Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0212/23197.html    Veröffentlicht: 18.12.2002 09:30    Kurz-URL: https://glm.io/23197

Nokia und IBM bieten VPN- Mobilfunk-Unternehmensanwendungen

Verschlüsselte Verbindungen zum Unternehmensnetz

Nokia und IBM wollen künftig gemeinsam Geschäftsanwendungen als Gesamtlösungen für Mobilfunkgeräte anbieten. IBM Global Services soll dabei als Systemintegrator die Nokia-Mobile-VPN-Lösung für Symbian-basierte Mobilfunkgeräte weltweit anbieten.

Die Mobile-VPN-Lösung von Nokia umfasst neben dem Nokia Mobile VPN Client auch den Nokia Security Service Manager (NSSM). Dadurch können die Mobile VPN Client Software und Policies über das Mobilfunknetz für Symbian-basierte Mobilfunkgeräte von Nokia bereitgestellt werden. IBM Global Services will mit der Nokia-Lösung den Geschäftskundenmarkt adressieren und den dortigen Kundenanforderungen mit einem Diensteportfolio gerecht werden, das Installation, Wartung, Finanz- und Beratungsdienste einschließt.

Nokia bietet mobile Sicherheitslösungen an, die es ermöglichen sollen, auch mobile Endgeräte in die sichere Netzinfrastruktur mit einzuschließen. Der Nokia Mobile VPN Client ist ein standardisierter IPSec VPN Client, der die Authentifizierung sowohl mit herkömmlichen Verfahren als auch mit PKI (Public Key Infrastruktur) unterstützt. NSSM ist ein auf offenen Standards basiertes System zur Bereitstellung von mobilen Sicherheitsanwendungen "over-the-air" - wie beispielsweise dem Nokia Mobile VPN Client.

"Von unseren Kunden wissen wir, dass der Sicherheitsaspekt entscheidende Bedeutung gewinnt, wenn es darum geht, Arbeitskraft zu mobilisieren und damit die Produktivität und den Wettbewerbsvorsprung zu erhöhen", sagte John Kirby, Vice President, Global, Wireless e-business Services, IBM. "Indem wir das Know-how von IBM Global Services mit den Angeboten von Nokia im Bereich der mobilen Sicherheit verbinden, können wir für unsere Kunden künftig neue Maßstäbe in der VPN-Sicherheit setzen. Die Bereitstellung über das Mobilfunknetz bietet bedeutende Kosteneinsparungen, da sie die Wartungsarbeiten reduziert, die für die Installation von VPN Clients und das Update von Sicherheits-Policen erforderlich sind."  (ad)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/