Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0212/22997.html    Veröffentlicht: 04.12.2002 11:56    Kurz-URL: https://glm.io/22997

Neue Treiber für Grafikkarten mit Nvidia-Grafikchips

Detonator-Universaltreiberpaket erreicht Version 41.09

Es gibt wieder einmal neue Referenztreiber für Grafikkarten mit Nvidia-Grafikchips. Das Detonator-Universaltreiberpaket vom 3. Dezember 2002 für die verschiedenen Windows-Versionen hat nun die Version 41.09 erreicht.

Da Nvidia bisher keine Liste von Änderungen zur Vorgängerversion veröffentlichte, dürfte die Detonator-Treiberversion 41.09 hauptsächlich Detailänderungen bzw. kleinere Fehlerbeseitigungen aufweisen. Es gibt wie üblich ein Paket für Windows XP und Windows 2000, eines für Windows 95, 98 und ME sowie eines für Windows NT 4. Die neuen Treiber sind noch nicht WHQL-zertifiziert, Windows wird dies mitunter bei der Installation monieren, zumindest die XP/2000- und 9x/ME-Treiber sollen jedoch bereits WHQL-Anwärter sein, so Nvidia.

Dank der Unterstützung aller bisher erschienenen Grafikchips (Ausnahme: Nforce-Grafikchips, Riva 128/128ZX) inklusive der Quadro-Grafikprozessoren und der integrierten Tools für erweiterte Mehrschirm-Unterstützung sowie Bild- und Farbkorrektur sind die Archive mittlerweile auf Größen von rund 14 bis 16 MByte angewachsen. Sie finden sich zum kostenlosen Download in der Treibersektion auf der offiziellen Website Nvidia.com.

Nvidias Konkurrent ATI hatte am 14. November seine Catalyst getauften Universaltreiber in der Version 2.4 sowie ein neues Control-Panel für die Windows-Taskleiste veröffentlicht. Bis zum nächsten Treiber-Update dürfte es hier auch nicht mehr lange dauern.  (ck)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/