Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0211/22868.html    Veröffentlicht: 26.11.2002 10:43    Kurz-URL: https://glm.io/22868

Bundle-Krieg bei Spielekonsolen

Gute Zeiten für Spieler in Großbritannien

Während es in Deutschland derzeit noch recht ruhig zugeht, was die Angebote der Spielekonsolen-Hersteller zu Weihnachten angeht, ist in Großbritannien bereits ein wahrer Wettlauf um das beste Bundling-Angebot entbrannt. Sony, Microsoft und Nintendo versuchen, sich dabei gegenseitig mit immer besseren und günstigeren Angeboten zu übertrumpfen.

So will Microsoft das auch in Deutschland erhältliche Paket mit Xbox-Konsole sowie den Spielen Sega GT 2002 und Jet Set Radio Future noch um die Titel Halo und Splinter Cell aufstocken. Der Spielwaren-Anbieter Toys'R'Us erweitert dieses Angebot noch zusätzlich durch die kostenlose Beigabe des Fußballmanagers Championship Manager.

Toys'R'Us bietet ferner ein Gamecube-Bundle an, das neben der Konsole noch die Spiele Luigi's Mansion, Legends of Wrestling, Extreme G3, Crash Bandicoot: Wrath of Cortex, Tony Hawks Pro Skater 3, Burnout, Star Wars: Rogue Squadron, 18 Wheeler American Pro Trucker, Spider-Man und Zoo Cube beinhaltet. Das Paket wird für 250 britische Pfund verkauft und kostet somit nur 120 Pfund mehr als man für die separate Gamecube-Konsole in Großbritannien bezahlen muss. Analysten erwarten, dass neben Toys'R'Us auch weitere Händler demnächst ähnliche Angebote starten.

Aber auch Sony will dem Abverkauf der PS2-Konsole nachhelfen - wie das Online-Magazin Computer and Video Games berichtet, wird bald ein Paket erhältlich sein, das außer der PS2 noch die Burnout, Star Wars Jedi Starfighter, Eternal Ring, Crazy Taxi und Crash Bandicoot The Wrath of Cortex umfasst sowie ein Lenkrad und zwei DVD-Filme beinhaltet. Der Preis soll hier bei 250 Pfund liegen.  (tw)


© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/