Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0211/22840.html    Veröffentlicht: 25.11.2002 10:16    Kurz-URL: https://glm.io/22840

XIII: Action-Titel mit Unreal Engine kommt erst Ende 2003

Ubi Soft verschiebt Spiel mit Cel-Shading-Look

Der optisch außergewöhnliche First-Person-Shooter XIII wird nun nicht, wie geplant, im März 2003, sondern erst im dritten Quartal des nächsten Jahres erscheinen. Das Spiel setzt die neue Unreal-Engine ein und erscheint für PC, Gamecube, PS2 und Xbox.

Screenshot #1
Screenshot #1
Zu Beginn des Spieles findet man sich schwer verletzt an einem Strand an der US-Ostküste wieder. Da man sein Gedächtnis verloren hat, geben nur ein Tattoo mit der römischen Zahl XIII auf der rechten Schulter sowie ein Schlüssel zu einem Schließfach bei der Nationalbank ein paar Informationen über die eigene Vergangenheit. Je mehr man im Spiel voranschreitet, desto mehr wird man in ein Netz aus Geheimdiensten, Verschwörung und einer geplanten Ermordung des US-Präsidenten hineingezogen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Die Entwickler von XIII setzen die Cel-Shading-Technologie ein, was dem Spiel eine comicartige Optik verleiht. Als Grund für die Verschiebung des Veröffentlichungstermines nennt Publisher Ubi Soft die Sicherung der Produktqualität - die gewonnene Zeit wolle man in die Weiterentwicklung und die Integration neuer Gameplay-Elemente investieren.  (tw)


© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/