Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0209/21826.html    Veröffentlicht: 25.09.2002 09:49    Kurz-URL: https://glm.io/21826

Offiziell: Microsoft kauft Spieleentwickler Rare

Rare entwickelt ab sofort für die Xbox

Die Gerüchte hatten sich in den letzten Tagen verdichtet, jetzt hat es Microsoft offiziell bestätigt: Der britische Spieleentwickler Rare, der bisher exklusiv für Nintendo programmierte, schreibt ab sofort Spiele für die Xbox.

Rare war für einige der populärsten Nintendo-Spiele verantwortlich, darunter weltweit millionenfach verkaufte Titel wie "GoldenEye 007", "Perfect Dark", "Banjo-Kazooie" oder "Donkey Kong 64". Nach einer vereinbarten Bartransaktion von 375 Millionen Dollar startet Rare ab sofort mit der Entwicklung exklusiver Titel für Xbox.

Chris Stamper, Chairman und Technical Director von Rare, sagte: "Unser Ziel war es immer, die besten Spiele der Videospielindustrie für ein größtmögliches Publikum zu erschaffen. Der Zusammenschluss mit Microsoft gibt uns die besten Voraussetzungen, dieses Ziel zu erreichen. Microsofts Hingabe und Leidenschaft für Spielentwickler, für Forschung und Entwicklung sowie dafür, Innovationen in die Videospielbranche zu bringen, machten sie somit zu einem ganz offensichtlichen Partner, um Rare in die Zukunft zu führen."

Die Rare-Gründungsväter Chris und Tim Stamper werden mit ihrem Team von Spieldesignern weiterhin unter dem Firmennamen Rare in Warwickshire, England, arbeiten. Rare wurde 1985 gemeinsam von den Gebrüdern Stamper und Joel Hochberg gegründet, der heute Präsident der Firma ist. Rare zog erstmals 1994 mit "Donkey Kong Country" das Interesse der Spieler-Gemeinde auf sich. Der Titel verkaufte sich über acht Millionen Mal und wurde somit zum meistverkauften 16-Bit-Videospiel der Geschichte.

Mit durchschnittlich über 1,4 Millionen verkauften Exemplaren pro Titel und zusammengerechnet nahezu 90 Millionen verkauften Spielen seit der Firmengründung wurde Rare zu einer der bekanntesten Adressen in Sachen Spielentwicklung. Fünf der 20 größten N64-Verkaufshits aller Zeiten stammen von Rare, darunter "GoldenEye 007", das Videospiel, das in Nord-Amerika auf Platz zwei der bestverkauften Spiele aller Zeiten steht und sich weltweit mehr als acht Millionen Mal verkaufte.

Der mit Spannung erwartete Nachfolger zu "Perfect Dark" befindet sich ebenfalls schon in Arbeit. Rare erwartet, in den nächsten zwei Jahren mindestens fünf Spiele aus einer Vielzahl von Genres zu entwickeln, darunter Renn-, Action- und Geschicklichkeitsspiele.

Kommentar:
Vermutet wurde es schon seit einigen Tagen, jetzt steht es endgültig fest: Microsoft verleibt sich mit Rare eines der derzeit besten und renommiertesten Entwicklungsstudios ein. Auch wenn einige wichtige Mitarbeiter die britische Spieleschmiede in letzter Zeit verlassen haben, dürfte immer noch immens viel Potenzial in ihr stecken - die unzähligen Nintendo-Verkaufshits sprechen für sich. Genau auf dieses Pfund setzt Microsoft - die Xbox braucht endlich neue Spiele-Highlights, die in derselben Liga wie Halo spielen und die immer noch deutlich unter den Erwartungen liegenden Verkaufszahlen der Konsole ankurbeln können.  (tw)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/