Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0209/21681.html    Veröffentlicht: 17.09.2002 09:50    Kurz-URL: https://glm.io/21681

HP schafft Platz auf dem Schreibtisch

Neue Desktop-Systeme und Thin Clients von Compaq

HP bietet mit dem Compaq Evo D510 e-pc und Compaq Evo D310v Desktop PC zwei neue Desktopsysteme sowie mit dem Evo T30 und T20 zwei neue Thin Clients auf Basis von CE.net an. HP verspricht mit den Neuen vor allem mehr Platz auf dem Schreibtisch.

Der Compaq Evo D510 e-pc basiert auf dem ursprünglichen HP-e-pc-Design und soll sich dank geringer Größe und geringem Gewicht problemlos unter den Schreibtisch oder auch an die Wand hängen lassen. Das System ist, ausgestattet mit einem Celeron 1,8 GHz, 128 MB DDR RAM und 20-GB-Festplatte, ab 699,- US-Dollar erhältlich.

Beim Compaq Evo D310 Desktop PC hingegen setzt HP in erster Linie auf den Preis. Die Geräte sind, ausgestattet mit Intel-Celeron-1,7-GHz-Prozessor, ab 469,- US-Dollar zu haben.

Ebenfalls neu sind die Thin Clients T30 und T20. Die Geräte basieren auf Windows CE.net und sind mit einem Geode-GX1-300-MHz-Prozessor sowie bis zu 32 MB Flash-Speicher und 64 MB RAM ausgestattet. Während der Evo T20 als "Legacy-Free" nur mit vier USB-Ports verkauft wird, besitzt der Evo T30 auch einen PCMCIA-Slot. Die Geräte gibt es ab 399,- US-Dollar.  (ji)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/