Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0207/20962.html    Veröffentlicht: 29.07.2002 09:23    Kurz-URL: https://glm.io/20962

Lycos Europe arbeitet mit Suchmaschinenwerbung von Espotting

Vertrag soll 17,5 Millionen Euro Umsatz für Lycos Europe bringen

Lycos Europe hat einen neuen, paneuropäischen Vertrag über zwei Jahre mit dem Werbenetzwerk Espotting unterzeichnet. Espotting will demnach seine "Pay for Inclusion"-Links auf Lycos Europes Channel und Directory-Seiten anbieten. Der Vertrag soll für einen Umsatz von 17,5 Millionen Euro für Lycos Europe sorgen.

Die Espotting-Linklisten werden durch Espottings Werbekunden generiert, die für die Aufnahme in die Suchergebnislisten unter bestimmten Schlagworten, die relevant für ihr Geschäftsfeld sind, an einer Auktion zur Anzeige ihrer Werbung auf bestimmte Keywords bei der Benutzung von Suchmaschinen teilnehmen.

Der Werbekunde kann in einer Onlineauktion den Preis für das Anklicken pro Suchbegriff (Keyword) verändern und damit die Position seines Suchergebnisses steuern. Je höher das Gebot, desto weiter oben wird sein Eintrag auf den Suchmaschinen gelistet.

Die Einführung des Services soll im September 2002 beginnen und umfasst die Länder Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, die Niederlande, Norwegen, Österreich, Spanien, Schweden und die Schweiz.

Die Links von Espotting werden in separaten Flächen auf der Seite der Lycos-Themenchannels als "Sponsored Links" gekennzeichnet zu sehen sein, zwei auf der oberen Seitenhälfte und zwei in der Mitte. Auf den Seiten des Lycos Directorys werden drei Links in der Mitte der Seite gezeigt. Zu Espottings Kunden gehören nach Angaben des Unternehmens Yahoo! Deutschland, Netscape, Fireball, Web.de, Hotbot, Lycos und einige andere.  (ad)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/