Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0207/20923.html    Veröffentlicht: 25.07.2002 10:08    Kurz-URL: https://glm.io/20923

Eidos: PC-Spiele erscheinen ab 2003 auf DVD

80 Prozent der Hardcore-Gamer besitzen DVD-Laufwerk

Eidos will verstärkt das Medium DVD einsetzen und ab 2003 erscheinende PC-Titel in dem neuen Format veröffentlichen. Nachdem der Hamburger Publisher bereits im März 2002 die DVD-Reihe Collectors Value mit Neuauflagen von Tomb Raider, Soul Reaver und Commandos 2 ins Leben rief, sollen nun auch neue Spiele auf DVD produziert werden.

Eidos hatte die Umstellung von CD-ROM auf DVD ursprünglich für dieses Jahr geplant. Um jedoch das Risiko auszuschließen, dass es zu nicht vertretbaren "Verschiebungen von Veröffentlichungsterminen" oder "Qualitätsmängeln" kommt, nehme man derzeit Abstand von einer sofortigen Umstellung auf DVD, so Eidos.

In Sachen DVD sieht sich EIDOS durch mehrere nicht näher benannte Umfragen bestätigt: Demnach seien bis zu 80 Prozent der so genannten Hardcore-Gamer bereits im Besitz eines DVD-Laufwerks; ein weiterer zweistelliger Prozentsatz werde sich in naher Zukunft ein DVD-Laufwerk zulegen. Im Bereich der Neuanschaffungen sei der überwiegende Teil der PCs bereits mit einem DVD-Laufwerk ausgestattet.

Mit dem neuen Format will EIDOS PC-Spielern vor allem einen enormen Mehrwert bieten. Exklusive Trailer, Demos, Artwork- und Screenshot-Galerien von Spielen sollen dabei nur den Anfang bilden. Vorstellbar seien zum Beispiel interaktive Funktionen, die es bislang bei PC-Spielen noch nicht gab, heißt es nebulös.

Lars Winkler Director Marketing/Product bei EIDOS Interactive Deutschland dazu: "Für uns hätte es bereits dieses Jahr mit der Umstellung auf DVD losgehen können, doch es bedarf Vorbereitungen auf Seite der Produktion und Entwicklung. Ab 2003 wird es aber neue PC-Spiele von Eidos auf DVD geben. Warum dieser Schritt nach vorn? Die Gründe sind nachvollziehbar: Für die DVD spricht neben der immensen Kapazität von mindestens 4,7 GByte - die Eidos im großen Maße für Bonusmaterial vorsieht - vor allem die Sicherheit in Sachen Kopierschutz. Deutschland trägt, was Softwarepiraterie angeht, den traurigen Titel 'Weltmeister.'

Aber auch ohne diesen triftigen Grund mache es laut Lars Winkler für einen Publisher wie EIDOS Sinn, auf DVD umzusteigen: "Mussten wir Commandos 2 im letzten Jahr noch auf drei CDs pressen, kommen ähnlich umfangreiche Spiele nun auf nur eine DVD - inklusive einem Feuerwerk an exklusiven Zusatzmaterialien."  (tw)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/