Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0206/20357.html    Veröffentlicht: 17.06.2002 10:59    Kurz-URL: https://glm.io/20357

Neues Spielekonsolen-Magazin aus dem IDG-Verlag

GamePro erscheint ab Herbst

Die IDG Entertainment Verlag erweitert sein Titel-Portfolio ab Herbst um den Titel "GamePro", ein Spielekonsolen-Magazin. Von Oktober an wird das Heft monatlich erscheinen.

Chefredakteur des neuen Magazins wird Gunnar Lott, bisher leitender Redakteur bei der Schwesterzeitschrift "GameStar". Die Redaktion wird aus zehn Personen bestehen. Die Verlagsleitung übernimmt Uwe Kielmann, der in dieser Funktion auch für "GameStar" verantwortlich ist.

Im März war mit einer Testnummer von "GamePro" das Marktpotenzial geprüft worden. Uwe Kielmann, Verlagsleiter "GameStar" und "GamePro": "Das Ergebnis des Markttests war überzeugend, so dass wir die Weichen für den neuen Titel zügig gestellt haben. Die vielversprechenden Prognosen für den Spielekonsolen-Markt bestärken uns in der Absicht, diese neue und sehr attraktive Zielgruppe mit einem neuen Titel zu bedienen und für unser Portfolio hinzuzugewinnen."

Gunnar Lott, designierter "GamePro"-Chefredakteur: "GamePro ist als Multi-Konsolen-Titel konzipiert, das heißt anders als die auf einen einzelnen Konsolentyp fixierten Hefte im Markt werden wir uns systemübergreifend relevanten Themenbereichen für sowohl PlayStation 2 als auch Xbox und Gamecube widmen."

"GamePro" ist neben der seit 1997 bestehenden Marke "GameStar" das zweite eigenständige Objekt des IDG Entertainment Verlages. Kernzielgruppe des Titels sind Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 12 bis 25 Jahren. Die Produktlinie "GamePro" der International Data Group (IDG) hat sich international bereits bewährt, derzeit sind jeweils länderspezifisch adaptierte Titel in den USA, Schweden, Griechenland, der Türkei und im Libanon auf dem Markt. In den USA verkauft das Magazin im Schnitt über 500.000 Exemplare.  (tw)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/