Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0206/20356.html    Veröffentlicht: 17.06.2002 10:48    Kurz-URL: https://glm.io/20356

Neue Xeon-Serverprodukte von Intel

Intel stellt neue Server-Bausteine für Systemintegratoren vor

Intel kündigt jetzt ein Dutzend neuer Server-Bausteine, so genannte Building Blocks, an, darunter Serverboards, Serverchassis, RAID Controller sowie Server Management Software, die Intel OEM-Systemanbietern und Produktintegratoren anbieten will. Einige dieser Server-Plattformen basieren auf dem Intel-Xeon-Prozessor und dem neuen Intel-E7500-Chipsatz.

"Diese Produktfreigabe stellt eine hervorragende Ergänzung zu den existierenden Serverbausteinen von Intel für unsere Kunden dar", sagte Philip Brace, Director der Intel Enterprise Platform & Services Division. "Es ist unsere Strategie, Integratoren und OEMs jeder Größe mit einer ganzen Reihe von Server-Grundelementen zu versorgen, die es ihnen ermöglichen, sich auf ihren Mehrwert, wie zum Beispiel kundenorientierte Dienstleistung innerhalb der Gesamtlösung zu konzentrieren."

Im Mittelpunkt der Ankündigung stehen drei Serverplatinen für den Intel-Xeon-Prozessor und eine integrierte 4-Wege-Serverplattform für den Xeon-MP-Prozessor.

Für alle Serverplattformen bietet Intel als Aufrüstoption den Intel RAID Controller SRCMR. Er erweitert die SCSI-Kanäle für die Festplatten auf dem Board in RAID mit vollem Funktionsumfang. Zusammen mit dem neuen mitgelieferten Softwarepaket erhöht das die Datensicherheit auf den Servern.

Die neue Version 5.1 der Intel Server Management Software soll zudem den Funktionsumfang um uneingeschränkte Fernwartung ohne den Einbau einer zusätzlichen Remote-Management-Karte erweitern. Kunden können den Server per Fernwartung überwachen und verwalten, unabhängig davon, ob der Server läuft oder heruntergefahren ist.  (ji)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/