Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0205/19685.html    Veröffentlicht: 07.05.2002 11:23    Kurz-URL: https://glm.io/19685

DateBk5 für PalmOS mit zahlreichen Neuerungen erhältlich

Sehr umfangreicher und komfortabler Terminkalender für PalmOS

Das legendäre DateBk4 als alternativer Terminplaner für PalmOS erhält jetzt mit DateBk5 einen noch umfangreicheren Nachfolger. Der neue Terminplaner bringt zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen, um Termine und Aufgaben noch besser verwalten zu können. Die Anzeige von Farbe wurde weiter überarbeitet, so dass Icons jetzt mehrfarbig sind und Einträge verschiedene Hintergrundfarben besitzen. Aber auch an die Besitzer monochromer PalmOS-Geräte wurde gedacht, so dass diese graustufige Icons nutzen können.

In der PalmOS-Welt war der Begriff "eierlegende Wollmilchsau" schon für die Vorversion DateBk4 reserviert. Mit der aktuellen Version steht ein nochmals verbesserter und sehr umfangreicher Terminkalender für PalmOS bereit. Leider verlangt der Funktionsumfang auch einen deutlich gesteigerten Speicherbedarf, so dass DateBk5 je nach Wunsch zwischen 550 KByte und 700 KByte Speicher auf dem PDA belegt. Dafür bekommt man aber einiges Neues geboten.

DateBk5 - Tagesansicht
DateBk5 - Tagesansicht
Als auffälligste Neuerung kennt DateBk5 jetzt mehrfarbige Icons für Termine und Adressen und liefert ein passendes Set gleich mit. Bislang wiesen Icons die Farbe des entsprechenden Eintrags auf - auf Wunsch können diese monochromen Icon-Dateien aber weiter verwendet werden. Ferner lässt sich nun die Hintergrundfarbe eines Eintrages nach Belieben verändern. Die 16 Vordergrund- und 8 Hintergrundfarben lassen sich bei Bedarf leicht ändern, indem man den gewünschten Farbton aus der Farbpalette auswählt. Der mitgelieferte Icon-Editor dbIcon+ hilft dabei, eigene Icon-Sets zu erstellen und zu bearbeiten. Ferner wurden auch die Besitzer von PDAs mit monochromem Display berücksichtigt, denn auf solchen Geräten erscheinen Icons jetzt in verschiedenen Graustufen, was allerdings erst ab PalmOS 3.5 funktioniert.

Besonders an der Bedienung wurden sinnvolle Änderungen vorgenommen, so dass sich das Programm deutlich leichter steuern lässt. So ändert man die Kategorie eines Termins jetzt per Drop-Down-Menüs, wie man es auch von anderen PalmOS-Applikationen kennt. Bislang musste dazu erst ein separater Dialog aufgerufen werden, was nun entfällt. Im Unterschied zum Standard-Kalender von PalmOS lassen sich Termine in DateBk5 in verschiedenen Kategorien verwalten, was etwa die Trennung zwischen beruflichen und privaten Terminen stark erleichtert.

DateBk5 - Wochenansicht
DateBk5 - Wochenansicht
Sehr viel aufgeräumter wirkt nun die Menüstruktur von DateBk5, weil die in zahlreichen Menüpunkten zerstreuten Einstellungsdialoge der Vorversion nun in zwei Dialogboxen vereinigt wurden. Über entsprechende Karteireiter wechselt man nun innerhalb des Einstellungsdialogs zwischen den gewünschten Optionen. Die Befehle des Einstellungsdialogs ändern sich, je nachdem in welcher Ansicht sich das Programm gerade befindet. Neben der normalen Tagesansicht kennt DateBk5 zwei verschiedene Wochenansichten, eine Zwei-Wochen- und Drei-Tage-Übersicht, eine Monats- und Viermonatsanzeige sowie eine komplette Jahresübersicht und schließlich einen Listenmodus.

Dialog zur Datumswahl
Dialog zur Datumswahl
Der Dialog zum Sprung zu einem anderen Datum erhielt einige sinnvolle Verbesserungen. So merkt sich DateBk5 beim Sprung zu einem bestimmten Datum jetzt die zehn letzten Daten, so dass man bequem zwischen diesen wechseln kann. Hält man den Stift an einem Tag etwas länger gedrückt, erscheinen in einem Fensterchen alle Termine und Aufgaben an diesem Tag. Außerdem zeigt der Dialog jetzt die Wochenzahlen an und gestattet den gezielten Sprung zu einem bestimmten Jahr. Zudem erscheinen dort auch die Tage vor und nach dem aktuellen Monat, so dass man die letzten Tage des Vormonats und die ersten Tage des kommenden Monats anwählen kann. Auf Wunsch lässt sich dieser überarbeitete Datums-Dialog auch deaktivieren.

Als weitere Neuerung kennen die Aufgaben in DateBk5 jetzt umfassende Wiederholungs-Optionen, so dass diese vergleichbar wie Termine behandelt werden können. Beide Einträge kennen Wiederholungen von maximal 255, die vorher bei 99 lagen. Bei Terminen kam die Anzeige-Option "durchgestrichen" hinzu, die eben einzelne Kalendereinträge durchstreicht. Bei allen Einträgen erscheint nun ein Kontextmenü, wenn man den Stift einen Moment über einem Eintrag niederdrückt.

Sehr pfiffig wurde die neue Möglichkeit gelöst, DateBk5 über die vier Hardware-Knöpfe mit vier verschiedenen Ansichten zu starten. Dazu liegen passende Mini-Progrämmchen bei, so dass etwa mit dem einen Knopf die Kalender-Ansicht und mit einem anderen Button die Adress-Ansicht erscheint. Aber auch die Merkzettel- und Aufgaben-Ansicht kann entsprechend zugewiesen werden.

Datebk5 - Jahresanzeige
Datebk5 - Jahresanzeige
Wenn der eigene PDA einen Vibrationsalarm oder eine LED-Signalisierung kennt, kann diese global in den Alarmoptionen eingestellt werden. Auch mit DateBk5 ist es nicht möglich, einem einzelnen Termin einen Vibrationsalarm zuzuweisen und andere Termine tönen zu lassen. Der Dialog bei einem Alarm kennt jetzt zusätzlich die Möglichkeit, eine bestimmte Zeit vor dem Ende eines Termins nochmals zu erinnern. Bislang beruhte diese Alarm-Wiederholung immer auf dem Beginn eines Termins.

Mit so genannten floating events (flexible Termine) kennt Datebk5 wie schon der Vorgänger einen Termintyp, der dem Anwender viel Arbeit bei der Terminpflege abnimmt: Einen solchen "Termin" könnte man am ehesten als Mischung aus Termin und Aufgabe beschreiben. Ein derartiger Termin springt im Kalender automatisch einen Tag weiter, so lange dieser nicht erledigt ist. Das hilft bei allen Terminen, die nicht an einem bestimmten Tag ausgeführt werden müssen und an die man ständig erinnert werden möchte.

DateBk5 benutzt - wie die Vorgängerversionen - die Palm-internen Datenbanken, so dass Termine, Adressen und Aufgaben ganz normal mit entsprechenden PIM-Applikationen synchronisiert werden können. Die speziellen DateBk5-Funktionen wie Icons und Kategorien sind in einer speziellen, zusätzlichen Datenbank abgelegt.

Schließlich bietet DateBk5 zahlreiche kleinere Verbesserungen, die besonders die Bedienung erleichtern sollen. Will man den Funktionsumfang des Programms ausschöpfen, kommt man nicht darum herum, sich die über 100-seitige, englischsprachige PDF-Dokumentation zu DateBk5 von der Homepage zu laden und durchzulesen.

DateBk5 für PalmOS ist ab sofort in englischer Sprache zum Preis von 24,95 US-Dollar erhältlich. Wer bereits eine Registrierung für DateBk4 besitzt, kann kostenlos zu DateBk5 wechseln. Anwender von DateBk3 müssen 10,- US-Dollar für ein Update bezahlen. Eine 45-Tage-Testversion steht auf der Pimlico-Homepage zum Download bereit.  (ip)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/