Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0203/18778.html    Veröffentlicht: 13.03.2002 12:28    Kurz-URL: https://glm.io/18778

Deutsche Telekom und Microsoft kooperieren

Zugriff auf Unternehmensdaten über T-Mobile und Zusammenarbeit bei .NET

Ron Sommer, der Chef der Deutschen Telekom, und Steve Ballmer, CEO von Microsoft, gaben auf der CeBIT eine neue Partnerschaft bekannt, wonach demnächst Kunden von T-Mobile leichter auf Daten von Unternehmensnetzwerken zugreifen können.

Die Kooperation von Microsoft soll T-Mobile, einer Tochter der Deutschen Telekom, ermöglichen, verschiedene mobile Endgeräte an Office-Anwendungen anzubinden. So sollen Geschäftskunden in die Lage versetzt werden, von unterwegs Termine und E-Mails abfragen zu können.

Dabei richtet sich das Produkt "Mobile Access Portal" an mittlere und große Unternehmen und soll deren Mitarbeitern den sicheren Zugriff auf vorhandene Exchange-Server ermöglichen. Als zweites Produkt übernimmt das "Mobile Service Portal" den gleichen Dienst für kleine und mittlere Unternehmen. Die mobilen Endgeräte müssen dazu allerdings mit GPRS ausgestattet sein, so die Deutsche Telekom.

Die Dienste will die Telekom-Tochter T-Mobile ab Sommer 2002 für Geschäftskunden anbieten.  (ip)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/