Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0203/18756.html    Veröffentlicht: 12.03.2002 18:00    Kurz-URL: https://glm.io/18756

Pentium 4 MP - Neuer Prozessor für Multiprozessor-Systeme

Hyper-Threading für Rechner mit zwei und mehr Prozessoren

Nachdem Intel bereits Anfang März neue Xeon-CPUs mit Hyper-Threading-Architektur für Dual-Prozessor-Server ankündigte, werden auf der CeBIT 2002 ebenfalls Hyper-Threading-fähige Xeon-MP-Prozessoren für Systeme mit zwei und mehr Prozessoren demonstriert. Der AMDs Athlon MP nur vom Namen her ähnliche Xeon MP wird in Taktraten von 1,4 bis 1,6 GHz angeboten und in 0,13-Mikron-Technik gefertigt.

Im Gegensatz zu Hyper-Threading-fähigen Xeon-Versionen für Dual-Prozessor-Systeme bieten die Xeon-MP-Prozessoren eine drei- anstatt zweistufige Cache-Architektur. Hierbei liegt die Kapazität des Level-1-Cache jeweils bei 8 KByte, die des Level-2-Cache jeweils bei 256 KByte anstelle von 512 KByte. Während der Xeon MP 1,4 GHz und 1,5 GHz jeweils einen 512 KByte großen Level-3-Cache besitzen, hat das 1,6-GHz-Modell einen 1 MByte großen Level-3-Cache. Die neue Cache-Architektur soll besser auf Intels Netburst-Mikroarchitektur optimiert sein und einen schnellen Zugriff auf Daten ermöglichen.

Die Hyper-Threading-Archiktektur erlaubt es einem einzelnen Prozessor, Befehle wie ein Dual-Prozessor-System zu verarbeiten. Dabei werden die Instruktionen nicht Stück für Stück hintereinander abgearbeitet, sondern zu parallelen Datenströmen verwoben ("threaded") und so effizienter verarbeitet. Multitasking-Betriebssysteme sollen einen Prozessor damit wie zwei Prozessoren ansprechen können, sofern sie entsprechend angepasst wurden. Für "Single-Threading"-Applikationen will Intel einen Code-Optimierer liefern, der es Entwicklern ermöglichen soll, ihre Software Multi-Threading-fähig zu machen.

Die Intel-Xeon-MP-Prozessoren werden bereits ausgeliefert, erste Systeme verschiedener Hersteller werden bereits auf der CeBIT 2002 gezeigt. Die Großhandelspreise (bei Abnahme von 1000 Stück) liegen bei 1.177,- US-Dollar für das 1,4-GHz-Modell, 1.980,- US-Dollar für das 1,5-GHz-Modell und 3.692,- US-Dollar für das 1,6-GHz-Modell.  (ck)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/