Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0203/18599.html    Veröffentlicht: 05.03.2002 09:25    Kurz-URL: https://glm.io/18599

Toshiba-Notebooks mit NVidia-GeForce4-440-Go-Grafikchip

Toshiba Satellite 5100-201 und 5100-501 vorgestellt

Toshiba präsentiert zwei neue Modelle der Satellite-Serie für das SOHO- und Consumer-Segment: den Satellite 5100-201 und den Satellite 5100-501. Toshiba stattet beide Notebooks mit dem NVidia-GeForce4-440-Go-Grafikchip aus. Das Satellite 5100-201 ist mit einem mobilen Intel Pentium 4 mit 1,6 GHz ausgestattet, während das Satellite 5100-501 mit einem 1,7 GHz mobilen Intel Pentium 4 bestückt ist.

Der Satellite 5100-201 kommt mit einer 30-GB-Festplatte sowie einem 15-Zoll-TFT-Farbdisplay, auf dem er 1.024 x 768 Bildpunkte abbilden kann. Das Satellite-5100-501-Notebook ist mit einer 40-GB-Festplatte sowie einem 15-Zoll-TFT-Farbdisplay mit 1.600 x 1.200 Bildpunkten ausgerüstet, während Satellite 5100-201 und Satellite 5100-501 mit einer Secure-Digital-(SD-)Card-Schnittstelle, einem SmartMedia Slot sowie Firewire und integriertem CD-RW/DVD-ROM-Laufwerk ausgestattet sind.

Der Arbeitsspeicher ist mit 384 MB (Satellite 5100-201) beziehungsweise 512 MB DDR-RAM (Satellite 5100-501) großzügig dimensioniert. Serienmäßig ist ein Bluetooth-Modul integriert.

Die Steuerung der Maus wird durch den in Satellite 5100-501 eingebauten Cpad anwenderfreundlicher gestaltet. Das mit einem LCD ausgestattete Touchpad ermöglicht erweiterte Funktionalitäten wie z.B. Scroll-Funktionen, Taschenrechner, Multimedia-Steuerung, Unterschriften- und Notizeingabe.

Für den Satellite 5100-201 und den Satellite 5100-501 wird eine Garantie von zwei Jahren gewährt. Der empfohlene Verkaufspreis für den Satellite 5100-201 beträgt 2.799,- Euro, der Satellite 5100-501 kostet 3.599,- Euro. Die neuen Toshiba-Modelle sind ab Mitte März 2002 im Handel erhältlich.  (ad)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/