Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0203/18594.html    Veröffentlicht: 04.03.2002 17:19    Kurz-URL: https://glm.io/18594

Dell kündigt Notebooks mit Pentium-4-M an

Latitude C840 und Inspiron 8200 bereits erhältlich

Dell hat zwei neue Notebooks mit Intels neuem, stromsparendem Pentium 4 Prozessor-M angekündigt: Sowohl das "Dell Inspiron 8200" als auch das "Dell Latitude C840" sind bereits verfügbar.

Die Standardausstattung des Dell Latitude C840 sind ein Intel Mobile Pentium 4-Prozessor-M mit 1,6 GHz, Intel-840MP-Chipsatz, 128 MByte DDR SDRAM (max. 1 GHz mit zwei SODIMM), eine 10-GByte-Festplatte (4200 U./min), ein 15-Zoll-UXGA-Display (1600 x 1200 Pixel), ein NVidia-GeForce4-440-Go-Grafik-Chip mit 64 MByte DDR-SDRAM, Crystal-CS4205-Soundchip, ein fest integriertes CD-ROM-Laufwerk, ein Diskettenlaufwerk und ein Lithium-Ionen-Akku, Windows 2000 Professional (OEM) oder Windows XP Professional (OEM). Angaben zur Betriebsdauer bei Akkunutzung mache Dell nicht. An Schnittstellen stehen ein VGA-Ausgang, Fernseh-Ausgang, 56K/V.92-Modem, 10/100-Ethernet-Anschluss 2x USB, PC-Card (2x Typ I/II oder 1x Typ III), eine IEEE-1394- (Firewire, ohne Stromversorgung) und eine Infrarotschnittstelle (lrDA 1.1) zur Verfügung. Über den internen Mini-PCI-Stecklpatz nachgerüstet werden kann - sofern die Modem-Karte entfernt wurde - eine Wireless-LAN-Steckkarte, wobei die Antennen dazu standardmäßig im Gehäuse integriert sind.

Der Preis der Latitude-C840-Standard-Ausstattung liegt bei 3.189,- Euro zuzüglich Versandkosten. Der Preis des C840 schließt einen rund um die Uhr verfügbaren technischen Online- und Telefon-Support und drei Jahre internationalen Vor-Ort-Service am nächsten Arbeitstag ein.

Zur Standardausstattung des Dell Inspiron 8200 gehören ein Intel Mobile Pentium 4-Prozessor-M mit 1,6 GHz oder 1,7 GHz, Intel-840MP-Chipsatz, 256 MByte PC 2100 DDR-SDRAM (erweiterbar auf 1.024 MByte), eine 40-GByte-EIDE-Festplatte, ein 15-Zoll-SXGA+-TFT-Display (1.400 x 1.050 Bildpunkte), ein NVidia-GeForce2-Go-Grafikchip mit 32 MByte DDR-RAM, ein integriertes 8x/4x/24x-CD-RW-Laufwerk, ein modulares 3,5-Zoll-Diskettenlaufwerk, ein internes 56K/V.92-Modem, ein 10/100-Ethernet-Netzwerk-Chip, TV-Ausgang, eine Infrarotschnittstelle, Soundchip, eine IEEE-1394-(FireWire-)Schnittstelle, ein Lithium-Ionen-Akku mit 66 Wh (zwei bis drei Stunden Durchhaltevermögen), Windows XP (OEM) auf Recovery CD, Norton Anti Virus 2002 (OEM) sowie Microsoft Works 6.0. Mit einem 1,6 GHz Pentium 4-M kostet das Inspiron 8200 2.699,- Euro, der Preis für die 1,7-GHz-Version beträgt 2.939,- Euro zuzüglich Versandkosten.

Der Inspiron 8200 kann ebenso wie der Latitude C840 mit einer Wireless-LAN-Karte nachgerüstet werden, zudem kann er gegen einen Aufpreis von 174,- Euro auch mit NVidia-GeForce4-440-Go-Grafikchip bestellt werden. Zur Auswahl steht zudem ein 15-Zoll-Display mit besonders großem Blickwinkel ("Advanced Super-View"), das einen Aufpreis von 116,- Euro mit sich bringt.

Der Preis umfasst einen rund um die Uhr verfügbaren technischen Online- und Telefon-Support und ein Jahr europaweiten Abhol- und Reparatur-Service innerhalb von sechs Tagen.

Auf die Notebook-Akkus gewährt Dell jeweils ein Jahr Garantie.  (ck)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/