Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0203/18574.html    Veröffentlicht: 04.03.2002 09:37    Kurz-URL: https://glm.io/18574

LetsBuyIt.com macht schwedische Niederlassung dicht

Aufsichtsrats- und Vorstands-Umstrukturierungen angekündigt

Das krisengeschüttelte E-Commerce-Unternehmen LetsBuyIt.com gibt bekannt, dass als strategische Maßnahme die verlustbringende schwedische Tochtergesellschaft LetsBuyIt.com Sverige AB ihre Geschäftstätigkeit ab sofort einstellen und Insolvenz anmelden wird.

Außerdem teilte LetsBuyIt.com mit, dass die Mitglieder des Aufsichtsrates der Gesellschaft Lothar Lanz und Frank Verschoor ihre Ämter niederlegen werden. Die Gesellschaft beabsichtigt, John Palmer, den derzeitigen Vorstand, als alleinigen Aufsichtsrat einzusetzen und Gideon Lask und Arne Stoldt, die seit langem Aufgaben des gehobenen Managements wahrnehmen, in den Vorstand zu berufen. Beides wird der Hauptversammlung zur Entscheidung vorgeschlagen.

Am 7. Februar 2002 musste LetsBuyIt.com den Verlust ihres Aufsichtsratsvorsitzenden Johan Stael von Holstein mitteilen, der sein Amt mit Schreiben vom 5.2.2002 aus persönlichen Gründen mit sofortiger Wirkung niedergelegt hatte.

Im dritten Quartal des Jahres 2001 erzielte LetsBuyIt.com N.V. einen Umsatz von 335.000 Euro. Im dritten Quartal 2000 waren es noch 9,261 Millionen Euro. Das Bruttoergebnis ging von Euro 913.000 im dritten Quartal 2000 auf minus 65.000 Euro zurück. Der Nettobetriebsverlust beträgt 14 Millionen Euro gegenüber 26 Millionen Euro im Vorjahr. Das Ergebnis pro Aktie liegt bei minus 0,13 Euro gegenüber minus 0,69 Millionen Euro im Vorjahr.  (ad)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/