Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9809/1806.html    Veröffentlicht: 30.09.1998 17:47    Kurz-URL: https://glm.io/1806

Computerumsetzung vom "Spiel des Lebens"

Haben Sie Lust noch einmal zu heiraten, Astronaut zu werden oder an der Börse Millionen zu verdienen? Alles ist jetzt möglich, denn von Hasbro Interactive ist der beliebte und bekannte Brettspielklassiker "Das Spiel des Lebens" als interaktive Ausgabe für den PC erschienen. Der Spieler startet in den 50er Jahren und läuft bis in die 90er. Musik und Optik ändern sich der Zeit entsprechend. Mit einer speziellen Kameraperspektive kann man aus dem Auto heraus die Straße des Lebens hinunterfahren. Eine Hintergrundstimme kommentiert dazu dem Trip und zahlreiche Animationen begleiten das Geschehen auf dem Spielbrett. Wahlweise kann aus der Vogelperspektive gespielt werden oder in das Spielfeld hineingezoomed werden, um das Geschehen genauer zu betrachten. Bis zu 6 Spieler können im Netzwerk oder via Microsofts Internet Gaming Zone gleichzeitig nach einer erfolgreichen Karriere streben. Zudem gibt es eine kleine Variante zum klassischen Regelwerk, damit es auf Dauer nicht langweilig wird.

Auf der CeBIT Home konnten wir schon einen Blick auf die Beta-Version werfen, die allerdings noch nicht ganz überzeugen konnte. Die Übersichtlichkeit leidet an den Kameraperspektiven um man sieht das Spielfeld zu selten von oben.

Minimale Systemanforderungen: Die PSX -Version soll Ende Oktober erhältlich sein.  (cg)


© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/