Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0201/17865.html    Veröffentlicht: 21.01.2002 13:20    Kurz-URL: https://glm.io/17865

Mobile-Banking für Sparkassen-Kunden

IZB SOFT setzt auf den StarMoneyBanking Server

Der IT-Dienstleister der bayerischen Sparkassen, die IZB SOFT GmbH aus München, bietet seinen angeschlossenen Instituten ab sofort das "Sparkassen Mobile Banking" an. Zukünftig können die Kunden der Sparkassen ihre Bankgeschäfte mit dem Mobiltelefon abwickeln. Der Zugang ist sowohl mit dem Mobiltelefon als auch über einen Personal Digital Assistant (PDA), in Kombination mit einem Mobiltelefon, möglich.

Für die Nutzung von "Sparkassen Mobile Banking" benötigt der Anwender ein für die Online-Nutzung freigeschaltetes Konto. Um dem Kunden die Einrichtung seiner Konten komfortabel zu gestalten, wird die Kontenverwaltung mit Hilfe eines Browser über das Internet vorgenommen. Sind die Konten eingerichtet, erfolgt die Nutzung von "Sparkassen Mobile Banking" ausschließlich durch mobile Endgeräte. So kann von unterwegs der Stand von Depots und Konten abgefragt oder eine Überweisung getätigt werden. Ein Verschlüsselungsmechanismus soll dabei die Sicherheit der Daten gewährleisten.

Da die Verschlüsselung allerdings hohe Anforderungen an das verwendete Mobiltelefon stellt, sind nicht alle am Markt verfügbaren Telefone für das "Sparkassen Mobile Banking" geeignet. Die Einwahl erfolgt derzeit über drei lokale Einwahlknoten.

Technologisch basiert "Sparkassen Mobile Banking" auf dem StarMoney Banking Server der Star Finanz.  (ji)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/