Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0201/17819.html    Veröffentlicht: 17.01.2002 11:38    Kurz-URL: https://glm.io/17819

Wallace & Gromit erobern das Internet

Zwölf neue Wallace-&-Gromit-Filme bald kostenlos im Internet

Nick Park hat begonnen, zwölf neue Wallace-&-Gromit-Filme zu produzieren, die noch in diesem Jahr kostenlos im Internet veröffentlicht werden sollen. In den jeweils etwa eine Minute langen Kurzfilmen wird Knetfigur Wallace jeweils eine seiner einzigartigen Erfindungen präsentieren.

Seit dem letzten der drei Wallace-&-Gromit-Filme "A Close Shave" ("Unter Schafen") im Jahr 1995 war es um die "kultigen" Knetfiguren ruhiger geworden. Peter Lord und Nick Park produzierten zuletzt mit ihrer Firma Aardman den Kinofilm "Chicken Run". Bereits seit zwei Jahren arbeitet Park nun am Script zum nächsten Wallace-&-Gromit-Film "The Great Vegetable Plot", der in einigen Jahren veröffentlicht werden soll.

Bowl-O-Matic
Bowl-O-Matic
Doch solange müssen die Fans der Knet-Helden nicht warten. Bereits in diesem Jahr sollen zwölf Kurzfilme der Oscar-gekrönten Knet-Helden im Internet veröffentlicht werden. In der Reihe "Wallaces Workshop" wird Hund Gromit einige von Wallace neuesten Erfindungen präsentieren, darunter "Bowl-O-Matic Machine", eine "Vac-O-Matic Machine" sowie eine "Iron-O-Matic Machine" und ein "Breakfast TV Toaster" - unabdingbar für einen modernen Lebensstil.

Aardman will im Herbst ein kostenloses CD-ROM-Album verteilen, das alle Filme enthält. Um diese aber sehen zu können, müssen die Fans auf ausgewählten Websites Filmschnipsel sammeln. Für jede gesammelte Schnipsel-Serie wird dann ein Film auf der CD-ROM freigeschaltet, wobei es jedes Wochenende einen neuen Film geben wird. Fans ohne Internetzugang werden alle "Wallaces Workshop"-Abenteuer auch auf Video kaufen können.

Aardman hat bereits mit "Angry Kid" gute Erfahrungen mit dem Internet gemacht. Die kostenlos angebotenen Animations-Filme wurden seit Mai 2000 über sieben Millionen Mal heruntergeladen und haben über Sponsoring und integrierte Werbung ihre Produktionskosten wieder eingespielt.  (ji)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/