Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0111/17226.html    Veröffentlicht: 30.11.2001 10:24    Kurz-URL: https://glm.io/17226

Siemens Smartphone SX 45 mit WindowsCE erhältlich

GPRS-Smartphone nutzt noch das alte WindowsCE 3.0

Das bereits zur CeBIT im März dieses Jahres angekündigte Smartphone SX 45 nutzt WindowsCE noch in der Version 3.0 und verwendet damit nicht das kürzlich erschienene PocketPC 2002.

Siemens SX 45
Siemens SX 45
Das Dualband-Smartphone SX 45 unterstützt neben den beiden Netzen 900 und 1800 MHz auch das GPRS-Netz. Angetrieben wird das Gerät von einem 150 MHz MIPS R4000, dem 32 MByte Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Das hintergrundbeleuchtete Touchscreen zeigt bis zu 65.000 Farben an und liefert eine WindowsCE-übliche Auflösung von 240 x 320 Bildpunkten. Die Stromversorgung übernimmt ein Lithium-Ionen-Akku, der bis zu zwei Stunden Dauergespräche ermöglichen soll und das Gerät 150 Stunden im Empfangsmodus hält.

An Erweiterungsmöglichkeiten bietet das SX 45 zwei verschiedene Steckplätze: einmal einen Slot für CF-Karten sowie einen für SD- und MultiMediaCards (MMC). Da das Gerät CF-Karten der Bauhöhen I und II verwenden kann, ist das Gerät leicht erweiterbar.

SX 45 - Telefonsoftware
SX 45 - Telefonsoftware
Neben einer speziellen Telefon-Software gehören die üblichen Programme von WindowsCE 3.0 auch zum Lieferumfang des SX 45. Dazu zählen die abgespeckten Pocket-Versionen von Outlook, Word, Excel, Internet Explorer sowie der Windows Media Player zum Abspielen von MP3-Dateien. Außerdem integrierte Fujitsu Siemens einen WAP-Browser in das Smartphone. Die Synchronisation mit Outlook geschieht über ActiveSync entweder per USB oder einen seriellen Anschluss. Zum Lieferumfang gehört eine Freisprecheinrichtung in Form eines Headsets, um sich das mit 300 Gramm recht schwere Gerät beim Telefonieren nicht immer ans Ohr halten zu müssen.

Das WindowsCE-Smartphone SX 45 von Fujitsu Siemens ist ab sofort im Handel erhältlich und kostet ohne Kartenvertrag 2.190,- DM.  (ip)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/