Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9809/1707.html    Veröffentlicht: 17.09.1998 20:46    Kurz-URL: https://glm.io/1707

Kostenloses c't und iX Abo für Sehbehinderte

Der Verlag Heinz Heise bietet jetzt einen neuen Leserservice speziell für sehbehinderte Menschen. Die Computerzeitschriften c't und iX können ab sofort in digitaler Form gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises kostenlos abonniert werden. Voraussetzung ist allerdings eine mindestens 80%ige Sehbehinderung.

Personen die von dem Angebot Gebrauch machen, erhalten am Erstverkaufstag alle aktuellen Artikel im ASCII-Format. Nur dieses Text-Format erlaubt es, die enthaltenen Texte problemlos auf einer Braille-Zeile in Blindenschrift oder in synthetischer Sprache ausgegeben auszugeben. Laut der c't kosten die recht empfindlichen Braille-Zeilen bis zu 20.000 DM, während vernünftige Sprachausgabegeräte um die 2.000 DM kosten, letzteres ist also die wesentlich günstigere Alternative.

Grund für diese wirklich lobenswerte Entscheidung des Heise-Verlags ist, daß der PC die Arbeitswelt visuell benachteiligter Menschen enorm verbessert hat:
"Heute können Blinde und stark sehbehinderte Menschen mit Hilfe von Computern, Textlese- und Sprachausgabegeräten sich die Bildschirminhalte übersetzen lassen und sich auf diese Weise wichtige Informationsquellen erschließen", lautet es in der Pressemeldung des Verlags.

Die Bestellformulare finden sich auf den Aboseiten der Heise online-Homepage:

Für c't unter http://www.heise.de/abo/ct/sehbehindert.shtml
und für iX unter http://www.heise.de/abo/iX/sehbehindert.shtml

Weitere Infos für sehbehinderte PC-Nutzer unter:
http://www.lynet.de/~mhaenel
Hier finden blinde und sehbehinderte Internet-User auch ein Forum zum Erfahrungs- und Informationsaustausch.

Informationen über Braille und weitere Lesehilfen für Sehbehinderte finden Sie an der Uni ETH Zürich .  (ck)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/