Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/9809/1697.html    Veröffentlicht: 16.09.1998 16:50    Kurz-URL: https://glm.io/1697

iMac Clones aus Korea

Ein Joint Venture koreanischer PC-Hersteller will unter dem Namen E-Machines Low-Cost-Systeme auf den Markt bringen. Unter anderem will man für 599 US-Dollar ein System auf den Markt bringen, das zumindest äußerlich dem iMac nahe kommt. iMac untypisch soll er aber mit einem Diskettenlaufwerk versehen und vollkommen upgradefähig sein.

Das wirklich besondere an den Systemen ist, daß sie nicht wie bisherige Systeme in der Preislage unter 800 US-Dollar mit Chips von AMD oder Cyrix, sondern mit 333MHz Celeron-Chips von Intel ausgestattet werden sollen.

E-Machines folgt bei seinen Vertriebskonzept dem Modell der Mobilfunkbetreiber und will preiswerte Rechner anbieten, um später über die Interservices abzukassieren.  (ji)


© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/