Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0110/16506.html    Veröffentlicht: 23.10.2001 10:05    Kurz-URL: https://glm.io/16506

Echtzeit-Verschlüsselung für Festplatten-Partitionen

Steganos Disk Encryption mit AES-128-Bit-Verschlüsselung

Steganos, ein Hersteller von Sicherheits-Software, nimmt mit Steganos Disk Encryption eine Software in das Programm, die alle Daten auf einer kompletten Partition in Echtzeit verschlüsselt. Das soll den Zugang Unbefugter verhindern und Daten vor Fremden verbergen.

Steganos Disk Encryption erstellt auf einem Windows-System eine virtuelle Partition, die alle darin abgelegten Informationen in Echtzeit mit einem 128-Bit-Schlüssel (AES) codiert und durch ein Kennwort schützt. Eine so genannte Automatic Crash Protection (ACP) soll garantieren, dass selbst bei einem Systemabsturz oder Stromausfall alle Daten auf dem codierten Laufwerk verschlüsselt bleiben.

Über automatische Freigaben können Mitarbeiter auch auf verschlüsselte Laufwerke zugreifen. Ferner lassen sich mehreren Anwendern eines Arbeitsplatz-Rechners jeweils ein eigenes Steganos-Laufwerk zuweisen. Die maximale Speicherkapazität eines virtuellen Laufwerks beträgt 2 GByte.

Ferner liegt der Software der Steganos Shredder bei, der Dateien sicher löscht, indem die betreffenden Daten mehrfach überschrieben werden, was eine Datenrestauration unmöglich machen soll.

Die Steganos Disk Encryption ist ab sofort für Windows 9x, Millennium, NT 4.0 und 2000 zum Preis von rund 270,- DM (139,- Euro) erhältlich. Wer sich mit einer Download-Version begnügt und auf eine CD-ROM verzichten kann, erhält die Software direkt über die Steganos-Homepage für etwa 220,- DM (111,- Euro). Ferner steht eine 30-Tage-Testversion zum Download bereit.  (ip)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/