Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0110/16441.html    Veröffentlicht: 19.10.2001 09:15    Kurz-URL: https://glm.io/16441

ViSEK: Virtuelles Kompetenzzentrum für Software Engineering

Eröffnung am 25.10. 2001 in Kaiserslautern

Im Rahmen einer für Deutschland bisher einmaligen Software-Initiative soll vorhandenes Forschungs-Know-how gebündelt und der Industrie über ein webbasiertes Wissensportal zusammen mit unterstützenden Dienstleistungen zur Verfügung gestellt werden. Am 25. Oktober wird ViSEK (virtuelles Software Engineering Kompetenznetzwerk) im Rahmen einer Festveranstaltung der Öffentlichkeit vorgestellt.

Dem Software-Standort Deutschland wurde ein Defizit an professioneller Entwicklungsmethodik bescheinigt. Dies ergab eine im letzten Jahr vom Bundesforschungsministerium in Auftrag gegebene Studie. Im April dieses Jahres beschloss das BMBF daraufhin, dem Thema Software Engineering besonderes Augenmerk zu schenken: 12 Millionen DM aus UMTS-Mitteln wurden bewilligt, um ein nationales Kompetenzzentrum unter Leitung des Fraunhofer-Instituts für Experimentelles Software Engineering in Kaiserlautern zu entwickeln.

Zur Eröffnung wollen die am ViSEK beteiligten Forschungseinrichtungen über Projektinhalte und -ziele informieren. Darüber hinaus erfahren Software-entwickelnde Unternehmen, wie sie den entstehenden Pool an Software-Fachwissen für ihre eigene Organisation nutzen können.  (ad)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/