Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0110/16399.html    Veröffentlicht: 17.10.2001 11:17    Kurz-URL: https://glm.io/16399

Details zur Ausgliederung der PalmOS-Abteilung (Update)

Erste Angaben zu den neuen PalmOS-PDAs mit ARM-Prozessoren

In einem aktuellen Schriftstück der amerikanischen Börsenaufsicht SEC wurden jetzt einige nähere Angaben zur weiteren Ausgliederung der Palm-Tochterfirma Platform Solutions bekannt gegeben. Die ehemals firmeninterne Entwicklungsabteilung soll demnach zum Jahresende 2001 in eine eigenständige Gesellschaft überführt werden.

Das neue noch nicht benannte Unternehmen übernimmt dann die Entwicklung und Vermarktung des PDA-Betriebssystems PalmOS. Bislang lag die Pflege des Betriebssystems bei Palm, die aber ebenfalls PDAs verkauften. So vermischten sich Kooperation und Konkurrenz, denn Palm arbeitete bei der Entwicklung des Betriebssystems mit den Lizenznehmern wie Handspring, HandEra und Sony zusammen, kämpfte aber beim Verkauf der Geräte um Marktanteile. Diese Konstellation soll durch eine Ausgliederung der PalmOS-Entwicklung nun umgangen werden.

Bis Ende des Jahres soll der jetzige CEO der Platform Solutions, David C. Nagel, den Unternehmensteil ausgliedern. Das neue Unternehmen soll dann unabhängig arbeiten, wird aber weiterhin die Struktur und das Personal des Mutter-Unternehmens Palm nutzen können.

Erstmals tauchte in dem SEC-Dokument auch eine Bezeichnung für die in der Entwicklung befindlichen PalmOS-PDAs mit ARM-Kern auf. Demnach firmieren diese Geräte derzeit unter dem Namen Hercules 1.0. Diese verwenden zum Antrieb dann nicht mehr nur den Dragonball-Prozessor, sondern auch Prozessoren mit ARM-Kern von ARM, Intel und Motorola.  (ip)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/