Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0110/16341.html    Veröffentlicht: 15.10.2001 16:37    Kurz-URL: https://glm.io/16341

SanDisk stellt schnelle CF-Speicherkarten vor

Kapazitäten der Ultra-CF-Cards reichen bis zu 512 MByte

Heute stellte SanDisk spezielle CompactFlash-(CF-)Speicherkarten vor, die eine erhöhte Datenrate aufweisen. Mit den Ultra-CF-Cards will man besonders Profi-Fotografen ansprechen, die in schneller Folge hochauflösende Bilder knipsen wollen.

Die Speicherkarten mit der Bezeichnung Ultra CF bieten eine Schreibgeschwindigkeit von 2,8 MByte pro Sekunde, was eine mehr als doppelt so hohe Datenrate bedeutet als sie bei normalen CF-Karten üblich ist. Die höhere Bandbreite wird durch verbesserte Controller-Algorithmen erreicht, so SanDisk. Diese Speicherkarten werden als Typ I angeboten, so dass die Speicherkarten in alle Geräte hineinpassen, die einen CF-Card-Steckplatz besitzen.

Viele hochauflösende Digitalkameras im oberen Marktsegment erzeugen entsprechend große Bilddateien, die schon mal 17 MByte pro Foto erreichen können. Solch große Bilddateien verlangsamen die Arbeit mit der Kamera, weil sich die reine Speicherzeit dadurch verlängert. Hier will SanDisk mit den Ultra-CF-Cards gegensteuern.

Die SanDisk Ultra CF Speicherkarten des Typs I sollen in den Größen 128, 192, 256, 384 und 512 MByte ab sofort in den USA erhältlich sein. Dort sollen sie je nach Kapazität 100,- bis 500,- US-Dollar kosten. Im kommenden Monat sollen die Speicherkarten auch nach Deutschland kommen; entsprechende Preise sind noch nicht bekannt.  (ip)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/