Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0108/15637.html    Veröffentlicht: 31.08.2001 10:23    Kurz-URL: https://glm.io/15637

1&1 bietet dedizierte Web-Server für 99 Euro im Monat

Hotline in den ersten vier Wochen kostenlos

1&1 will seine Linux-basierte Shared-Webhosting-Technologie, mit der das Unternehmen rund 2 Millionen Domains im Rechenzentrum in Karlsruhe verwaltet, künftig auch Unternehmen und Privatpersonen mit besonders hohen Anforderungen an Performance und Webspace zur Verfügung stellen. Zum 1. September 2001 stellt 1&1 Webhosting daher erstmals dedizierte Server vor.

Der 1&1 Exklusiv-Server 3.0 ist ein dedizierter Server, verbunden mit den Leistungen der 1&1-Shared-Webhosting-Produkte. Da der Server jedoch nicht mit anderen Präsenzen geteilt wird, steht den 1&1-Kunden die volle Rechenleistung exklusiv zur Verfügung. 25 GB Plattenspeicher bieten Speicherplatz selbst für große Präsenzen. Sie lassen sich durch MS FrontPage 2002 Extensions, Entwicklertools für Perl, freie CGIs, einen Shell-Zugang über SSH sowie den CM4all WebsiteCreator gestalten.

Der Betreiber benötigt weder Kenntnisse über die Konfiguration noch die Administration eines Webservers. 1&1 stellt Hardware und Systemsoftware komplett konfiguriert zur Verfügung. 1&1 kümmert sich um Wartung und Überwachung und bietet eine redundante Anbindung mit 3-GBit, mehrfach abgesicherter Stromversorgung, Feuerschutz, Firewall und örtlich getrenntem Backup.

Der 1&1 Root-Server 3.0 zielt vor allem auf Entwickler und IT-Profis, die maximale Handlungsfreiheit verlangen. Er bietet gegenüber dem Exklusiv-Server volle Root-Rechte für die Administration durch den eigenen Webmaster. Das Komplettpaket besteht aus leistungsfähiger Hardware, dem Serverbetriebssystem Suse Linux 7.2 und vorinstallierter Administrations-Software ConfixxLight. Gameserver, spezielle Entwicklungssysteme oder Datenbanken lassen sich selbst einrichten, pflegen und warten. Ein Backup der Daten des individuell konfigurierten Servers ist auf Wunsch gegen Aufpreis erhältlich.

Der monatliche Pauschalpreis beträgt sowohl für den 1&1 Exklusiv-Server 3.0 als auch für den 1&1 Root-Server 3.0 je 99,- Euro. Für die Einrichtung des Servers fallen einmalig ebenfalls 99,- Euro an. Enthalten sind bis zu 2 GB Transfervolumen monatlich. Zusätzliches Transfervolumen wird gestaffelt nach Menge zu Preisen von 5,- Euro je GB bis 15,- Euro je GB angeboten. Die Abrechnung erfolgt megabyteweise.

Die 1&1-Server-Systeme sind mit einem Celeron-700-Prozessor, 128 MB Arbeitsspeicher und 19-Zoll-Gehäuse ausgestattet. Im Paket ist eine eigene IP-Adresse ebenso enthalten wie ein eigener Mailserver, eine Domain (wahlweise .de, .com, .net oder .org), Tools zur Pflege der eigenen Webseiten sowie ein Software-Paket. Weitere Domains können gegen einen geringen Aufpreis zugebucht werden. Die technische Unterstützung über E-Mail ist kostenlos. Außerdem gibt es einen Hotline-Service, der von 8 bis 22 Uhr verfügbar ist - in den ersten vier Wochen sogar über eine gebührenfreie 0800er-Rufnummer.  (ji)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/