Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0108/15499.html    Veröffentlicht: 24.08.2001 10:53    Kurz-URL: https://glm.io/15499

IFA: Partnersuche per Handy

Lucent demonstriert Dating-Dienst per GPRS und UMTS

Während der Internationalen Funkausstellung in Berlin will Lucent die Möglichkeiten eines Dating-Dienstes über GPRS und UMTS demonstrieren. Wie solch eine Anwendung der nahen Zukunft aussehen kann, wird auf dem Stand von E-Plus während der Messe zu sehen sein.

Partnersuchende müssen zunächst ein Profil mit zahlreichen Präferenzen für den Wunschpartner erstellen. Dann fahndet der Dienst im definierten Umkreis nach Übereinstimmungen und zeigt Profil und Standort des Traumpartners an. Dem Auserwählten kann man dann eine E-Mail oder einen virtuellen Kuss zusenden. Wahlweise sollen sich die Suchergebnisse auch an interessierte Freunde weiterleiten lassen.

Neben dem Dating-Dienst werden auch Kino-, Restaurant-, Musik- und Wetterservice angeboten ebenso wie eine Buddy-Funktion, die Freunde im Umkreis anzeigt. So soll es möglich sein, mobil nicht nur die Speisekarte eines Restaurants einzusehen, sondern auch gleich einen Tisch zu bestellen.

Die Dating-Funktion läuft als Applikationsumgebung auf einem Sony-Notebook und einem Compaq iPaq, die ortsabhängige und personalisierte Dienste simuliert. Speziell für die Messe wurden Informationen über Berlin darin integriert.

Technische Grundlage für die simulierte Demo ist ein Orinoco Wireless LAN, das die Endgeräte mit Servern verbindet, auf denen ein Teil der benötigten Informationen liegt. Auf weitere Daten greift der Server dynamisch zu und hält sie damit ständig aktuell.

Die Partnersuche per Handy wird auf dem E-Plus-Stand in der Halle 2.2b, Stand 01 auf der IFA in Berlin gezeigt.  (ip)


© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/