Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/cargo-tram-vw-beendet-belieferung-per-strassenbahn-2010-151567.html    Veröffentlicht: 17.10.2020 12:11    Kurz-URL: https://glm.io/151567

Cargo Tram

VW beendet Belieferung per Straßenbahn

Die Teile für das Elektroauto ID.3 von VW werden künftig ausschließlich per Lkw in die Dresdner Innenstadt transportiert.

Nach fast 20 Jahren stellt der Volkswagenkonzern die eigene Güterstraßenbahn Cargo-Tram zur Belieferung seines kleinen Werks in der Dresdner Innenstadt ein. Das berichtet die Sächsische Zeitung. Die letzte Fahrt der blauen Bahnen, die von den Dresdner Verkehrsbetrieben (DVB) für VW betrieben werden, ist demnach für den 22. oder 23. Dezember 2020 geplant. Ersetzt wird sie ausschließlich durch die Belieferung per Lkw.

Die Pläne und der Einsatz der sogenannten Cargo-Tram reichen fast 20 Jahre zurück. Seit dem Jahr 2001 pendeln die Bahnen täglich mehrmals zwischen dem VW-Werk sowie einem eigenen Logistikzentrum. Letzteres liegt zwar direkt an dem größten Güterbahnhof der Stadt, ist aber auch bisher schon vor allem mit Lkw beliefert worden.

Die Güterstraßenbahn ersetzt laut VW "jeden Tag 12 bis 15 Lkw-Fahrten" durch die Innenstadt, wie es noch im vergangenen Jahr hieß. Der Automobilkonzern stellt dem Bericht zufolge nun jedoch seine Logistik um. In dem Werk in Dresden wird statt dem E-Golf der neuere ID.3 hergestellt, der aber vor allem auch in dem deutlich größeren VW-Werk in Zwickau gebaut wird. Statt das Werk in Dresden direkt zu beliefern, kommen die Teile künftig zuerst nach Zwickau und werden dann gesammelt an die Elbe transportiert.

Zur Belieferung des Werks werden in der Folge nur noch 4 statt der bisher 25 Lkw-Fahrten täglich benötigt. Diese gehen aber direkt zum Werk in die Innenstadt, statt an das Logistikzentrum und dann weiter mit der Tram. Die Nutzung der Güterstraßenbahn sei hierbei wohl vor allem mit Blick auf Betrieb, Service und Reparaturen deutlich teurer als die Belieferung per Lkw. Sollte die Cargo-Tram wie von VW geplant tatsächlich eingestellt werden, wollen die DVB die Fahrzeuge für andere Zwecke nutzen.  (sg)


Verwandte Artikel:
ID.Buzz: 800 Roboter sollen elektrischen Bulli bauen   
(15.10.2020, https://glm.io/151531 )
Autonomes Fahren: Verkehrsministerium will ferngesteuerte Autos verhindern   
(06.10.2020, https://glm.io/151341 )
Quantumscape: VW investiert 100 Millionen USD in Festkörperakku-Hersteller   
(22.06.2018, https://glm.io/135093 )
VW, Far Cry, Fortnite: Sonst noch was?   
(11.09.2020, https://glm.io/150818 )
Fahrzeugsoftware: VW-Chef gesteht Tesla mehr Kompetenz zu   
(28.04.2020, https://glm.io/148125 )

© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/