Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/wlan-amazons-mesh-router-koennen-wi-fi-6-und-zigbee-2009-151118.html    Veröffentlicht: 25.09.2020 12:45    Kurz-URL: https://glm.io/151118

WLAN

Amazons Mesh-Router können Wi-Fi 6 und Zigbee

Die Eero 6 und Eero Pro 6 kombinieren ein Mesh-System und eine Smarthome-Steuerung in einem System. Auch Amazon Alexa ist kompatibel.

Amazon hat eine neue Version des Eero-Meshsystems vorgestellt. Die Eero 6 und Eero Pro 6 sind, wie der Name vermuten lässt, als Wi-Fi-6-Geräte ausgelegt. Sie unterstützten den aktuellen Standard 802.11ax und sollen zugleich auch als Zigbee-Hub mittels 802.15.4-Antenne fungieren können. Dieses Protokoll kommt bei Smarthome-Systemen wie etwa Philips Hue zum Einsatz. Normalerweise werden dafür zusätzliche Basisstationen benötigt. Diese integriert der Eero 6.

Der Unterschied zwischen beiden Routern liegt zum größten Teil in ihrer Sendeleistung: Der Eero 6 funkt im Dual-Band-Modus, während der Eero Pro 6 auch Tri-Band unterstützt - also das Senden auf zwei 5-GHz- und einem 2,4-Ghz-Band zeitgleich und für einen theoretisch höheren Datendurchsatz. Der Pro-Router verwendet zudem einen etwas schnelleren 1,6-Ghz-Quad-Core-Prozessor, 1 GByte RAM und 4 GByte Flash-Speicher. Der Standard-Eero-Router nutzt einen 1,2-Ghz-Quad-Core-Prozessor, 512 MByte RAM und 4 GByte Flash-Speicher.

Gigabit Ethernet dabei

Beide Router haben am Gehäuse zwei zusätzliche Gigabit-Ethernet-Buchsen (RJ45) verbaut, damit auch kabelgebundene LAN-Verbindungen hergestellt werden können. Ein USB-C-Port fungiert als Netzteilstecker.

Als typisches Mesh-System wählt sich auch der Eero 6 automatisch in identische SSIDs ein, um ein hausumspannendes einheitliches WLAN zu erstellen. Die Einrichtung der Router soll laut Amazon recht einfach sein. Außerdem lässt sich das System mit Amazons Sprachassistentin Alexa verbinden und Netzwerkgeräte damit per Sprache steuern.

Amazon bietet die Eero-6 einzeln oder auch im Zweierpack an. Derzeit sind die Router allerdings nur im US-Shop des Versandhändlers gelistet: Der Eero 6 kostet einzeln 130 US-Dollar. Zwei Stück sind für 200 US-Dollar erhältlich. Die Pro-Version ist nur einzeln gelistet. Pro Stück werden 230 US-Dollar fällig. Der Verkaufsstart der Router ist der 2. November 2020. Da es die Vorgänger auch in Europa gibt, ist von einem EU-Launch der neuen Geräte auszugehen.

 (on)


Verwandte Artikel:
Debranding: 20.000 Fritzboxen nach Verkaufsverbot verschrottet   
(21.09.2020, https://glm.io/150985 )
Netzwerk: Netgear führt Kontozwang bei Switches ein   
(21.09.2020, https://glm.io/150979 )
Wi-Fi: Bahn bietet nahtloses WLAN zwischen ICE und Bahnhof   
(23.09.2020, https://glm.io/151058 )
Luna: Amazon startet Spielestreaming mit Ubisoft-Kanal   
(25.09.2020, https://glm.io/151115 )
WLAN: Telekom bringt Mesh-Router-Vermietung mit Vor-Ort-Service   
(27.02.2020, https://glm.io/146897 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/