Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/vw-far-cry-fortnite-sonst-noch-was-2009-150818.html    Veröffentlicht: 11.09.2020 17:00    Kurz-URL: https://glm.io/150818

VW, Far Cry, Fortnite

Sonst noch was?

Was am 11. September 2020 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

ID.3 wird ausgeliefert: Für VW wird es jetzt spannend. Am heutigen Freitag haben die ersten Käufer ihr Elektroauto vom Typ ID.3 bekommen. Einige ausgewählte Kunden bekamen ihre Autos in Dresden und Wolfsburg. Der allgemeine Marktanlauf startet am Montag, dem 14. September. Der Autokonzern misst dem Elektroauto eine große Bedeutung bei. Damit will er an die Erfolge von Käfer und Golf anknüpfen.

Far Cry VR für bis zu acht Spieler: Ubisoft hat ein neues standortbasiertes Actionspiel angekündigt. In Far Cry VR - Dive Into Insanity kämpfen bis zu acht Spieler um ihr Überleben. Das Ganze gibt es ab 2021 nur bei Zero Latency (in Deutschland nur München).

Fortnite doch weiterhin mit Apple-Zugang: Epic Games schreibt auf Twitter, dass Apple seine Meinung über den Zugang zu Fortnite mit "Sign in with Apple" geändert habe - bis auf Weiteres sei das eben doch möglich. Trotzdem sollten sich die Nutzer sicherheitshalber um andere Anmeldemöglichkeiten kümmern.

Schnelleres KI-Training: Microsoft hat seine KI-Bibliothek Deepspeed aktualisiert. Damit sollen sich Deep-Learning-Modelle mit vielen Milliarden Parametern wesentlich effizienter und mit weniger Hardwareaufwand berechnen lassen. Das Projekt steht auf Github zur Verfügung.

 (golem)


Verwandte Artikel:
Apple, Party Royale: Sonst noch was?   
(08.09.2020, https://glm.io/150720 )
Elektromobilität: VW-Chef Diess will nicht mit Tesla kooperieren   
(08.09.2020, https://glm.io/150725 )
Probefahrt mit Citroën Ami: Das Palindrom auf vier Rädern   
(11.09.2020, https://glm.io/150769 )
VW: ID Crozz soll in den USA weniger als 40.000 US-Dollar kosten   
(02.12.2019, https://glm.io/145306 )
Far Cry 6: Diktator stürzen mit Dackel   
(14.07.2020, https://glm.io/149630 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/