Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/aerosoft-ms-flight-simulator-kommt-auf-10-dvds-in-den-handel-2007-149660.html    Veröffentlicht: 15.07.2020 10:28    Kurz-URL: https://glm.io/149660

Aerosoft

MS Flight Simulator kommt auf 10 DVDs in den Handel

Selbst die zehn DVDs des Flight Simulator von Microsoft enthalten nicht alle Daten - trotzdem soll es möglich sein, offline zu fliegen.

Die Installationsvorbereitungen vor dem ersten Flug mit dem Flight Simulator dauern vermutlich ein bisschen länger: Das Unternehmen Aerosoft hat bekanntgegeben, dass die Simulation auf zehn Dual-Layer-DVDs erscheint - theoretisch passen auf jede Disc rund 8,5 GByte an Daten.

Aerosoft veröffentlicht das Spiel offiziell am 18. August 2020 für Windows-PC im Handel, gemeinsam mit Microsoft. In der Community ist die aus Büren (Nordrhein-Westfalen) stammende Firma Aerosoft gut bekannt: Sie ist seit Jahren in die Entwicklung von Erweiterungen für Flugsimulation involviert und will auch Add-ons für den neuen Flight Simulator veröffentlichen.

Im Handel wird es zwei Versionen geben: Zum einen als Standard Edition mit gedrucktem Handbuch für rund 70 Euro, zum anderen als Premium Deluxe Edition mit Hardcover-Handbuch für rund 130 Euro.

Die teurere Ausgabe enthält zehn Flugzeuge und Flughäfen in voller Simulationstiefe mehr als die Standardfassung. Online kann man im Microsoft Store auch eine Deluxe Edition für 90 Euro kaufen, die fünf vollständig simulierte Flieger und Airports mehr als die Standard Edition enthält.

Auf der Festplatte oder SSD wird der Flight Simulator laut den offiziellen Systemanforderungen rund 150 GByte belegen.

Das Programm ist für den Onlinebetrieb ausgelegt, dann werden weitere Daten gestreamt - vor allem Details der Landschaft. Im Herbst 2019 hatte einer der Entwickler gesagt, dass rund 2 Petabyte an Daten auf den Servern bereitstehen würden.

Der Flight Simulator soll auch offline verwendet werden können, dann ist aber mit weniger detailreicher Grafik zu rechen. Wie das konkret im Vergleich mit der Onlinefassung aussieht, ist noch nicht bekannt. Außerdem gibt es offline weitere Einschränkungen, etwa bei dem auf echten Daten basierenden Wettersystem und beim Funkverkehr.

 (ps)


Verwandte Artikel:
MS-Flugsimulator X: Flughafen Berlin-Brandenburg eröffnet   
(16.04.2014, https://glm.io/105919 )
Honeycomb Aeronautical: Flugzeugsteuerung mit USB-C-Anschluss   
(13.08.2019, https://glm.io/143176 )
Flight Simulator: Komplett simulierter Dreamliner nur in teuerster Version   
(13.07.2020, https://glm.io/149617 )
Windows Server: Sigred ist eine wurmartige kritische Lücke in Windows DNS   
(15.07.2020, https://glm.io/149655 )
X-Plane 11.40: Austin Meyer wird das Flugmodell deutlich verbessern   
(28.08.2019, https://glm.io/143500 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/