Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/elektroauto-elektrischer-retro-flitzer-aus-frankreich-2006-149034.html    Veröffentlicht: 11.06.2020 14:58    Kurz-URL: https://glm.io/149034

Elektroauto

Elektrischer Retro-Flitzer aus Frankreich

Der Antriebsstrang stammt zwar aus einem Kleinwagen von Peugeot. Doch damit hat der Elektrosportwagen Lesage 01E nur wenig zu tun.

Einen schicken Elektroflitzer im Retro-Stil plant das französische Unternehmen Lesage Motors. Der 01E ist ein offener Zweisitzer, der vom Stil her an die Sportwagen des frühen 20. Jahrhunderts sowie an den Lotus Seven erinnert.

Das 3,6 Meter lange Auto wird von einem Elektromotor des französischen Herstellers Peugeot angetrieben. Er hat eine Leistung von 100 Kilowatt und ein Drehmoment von 260 Newtonmetern. Der Akku hat eine Kapazität von 50 Kilowattstunden. Von den Spezifikationen her entspricht das dem Kleinwagen Peugeot e-208.

Wie beim Peugeot ist auch die Geschwindigkeit des Lesage auf 150 km/h beschränkt. Allerdings beschleunigt der Sportwagen etwas besser: Er schafft es aus dem Stand bis auf 100 km/h in 7,5 Sekunden, der Peugeot braucht sechs Zehntelsekunden länger. Hier dürfte sich der Gewichtsvorteil des Lesage bemerkbar machen.

Das Auto bietet wenig Komfort

Mit 950 Kilogramm ist er rund 600 Kilogramm leichter als der Kleinwagen - der dafür eher alltagstauglich ist. Unter dem Merkmal Komfort listet Lesage für den 01E eine Windschutzscheibe sowie eine Sitzheizung auf. Bei der Reichweite macht sich das geringere Gewicht offensichtlich nicht bemerkbar: Wie der Peugeot soll auch der Lesage mit einer Akkuladung 340 Kilometer weit kommen.

Den Roadster gibt es als Elektroauto, aber auch unter der Bezeichnung 01T mit einem konventionellen Verbrennungsmotor. Der Hersteller plant zudem weitere Fahrzeuge auf dem gleichen Chassis.

Lesage Motors will den Sportwagen im kommenden Jahr zunächst in der Verbrenner-Variante auf den Markt bringen, das Elektroauto ist für das Jahr darauf geplant. Von beiden Versionen sollen zunächst nur jeweils 50 Stück gebaut werden. Der 01T soll 54.000 Euro kosten, der 01E 62.500 Euro.

Fun Fact am Rande: Lesage Motors übernimmt zwar den Antriebsstrang von Peugeot. Der Slogan des Unternehmens stammt aber von dessen Konkurrenten Renault: Créateur d'Automobiles.

 (wp)


Verwandte Artikel:
Transporter: Opel will vollelektrischen Vivaro noch 2020 ausliefern   
(29.04.2020, https://glm.io/148156 )
Coronavirus: VW will ab 20. April wieder Autos bauen   
(16.04.2020, https://glm.io/147920 )
Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2020 auf den Markt   
(03.01.2020, https://glm.io/145578 )
Elektroauto: Renault Zoe gibt es durch neuen Rabatt ab 11.900 Euro   
(11.06.2020, https://glm.io/149019 )
The Boring Company: Elon Musk hat unterirdische Pläne   
(08.06.2020, https://glm.io/148952 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/