Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/microsoft-trailer-zeigt-neues-design-von-windows-10-2003-147392.html    Veröffentlicht: 20.03.2020 13:42    Kurz-URL: https://glm.io/147392

Microsoft

Trailer zeigt neues Design von Windows 10

Der Hersteller Microsoft feiert eine Milliarde Windows-10-Nutzer. Der Trailer zeigt ein optisch verändertes Betriebssystem.

Microsofts Chief Product Officer Panos Panay hat ein kurzes Video auf Instagram geteilt, das die vielen optischen Neuerungen in Windows 10 noch einmal in Gänze zeigt. Mit diesem Trailer zelebriert der Hersteller eine Milliarde Windows-10-Nutzer. Diese Marke wurde kürzlich durchbrochen. Im Trailer sind die überarbeiteten Symbole, deren Hintergründe, Änderungen durch das Fluent Design, ein Dark und ein Light Mode sowie weitere GUI-Anpassungen zu sehen. Auch das neue Windows-Logo ist für kurze Zeit zu sehen.

Viele der Neuerungen hat Microsoft im Einzelnen bereits vorher vorgestellt. So gab es im Dezember 2019 eine Vorschau auf das neue Logo-Design - inklusive dem aktualisierten Windows-Icon. Die Bilder werden nach und nach für Windows 10 und Office 365 eingeführt. Dabei handelt es sich meist um leicht angepasste Versionen. Die Prämisse: weniger harte Kontraste und mehr Farbverläufe.

Fluent Design hält Einzug

Auch die Hintergrundkacheln für die neuen Icons werden angepasst. Das hat Microsoft im Teaser-Video gezeigt. Statt der bunten quadratischen Kacheln sollen sich die Elemente dem Hintergrund des Startmenüs anpassen. Die Farbe lässt sich weiterhin einstellen, Microsoft zeigt hier aber nur einen grauschwarzen Dark Mode und den in Weißtönen gehaltenen Light Mode. Symbole sollen in der Schnellstartleiste an der linken Seite des Startmenüs übrigens einen transparenten Hintergrund haben statt wie bisher eine sichtbare quadratische Umrandung. Auch werden die milchglasartigen Transparenzeffekte des Fluent Designs im Startmenü und bei anderen Elementen übernommen.

Neben diesen Designänderungen zeigt Panay auch Bedienmöglichkeiten des Betriebssystems. Nutzer können den Mauscursor anpassen, damit er besser sichtbar ist, den Stift benutzen oder Elemente mit der Tastatur steuern. Interessant ist auch, dass Windows 10 die automatische Skalierung von Fenstern ausweitet, so dass Nutzer drei Fenster nebeneinander anzeigen können. Bisher ist das mit vier Fenstern durch das Ziehen in eine Ecke oder zwei Fenstern durch das Ziehen an die Seite des Bildschirms möglich.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

The team made this video to celebrate making it to 1 billion MAD on Windows 10 and I wanted to share it with all of you. Now at a time when so much of our work and communication is taking place through our devices, it's especially humbling to know that Windows can help empower a billion people to stay connected to the things and people they care about #Windows

Ein Beitrag geteilt von Panos Panay (@panospanay) am



 (on)


Verwandte Artikel:
Coronavirus: Microsoft verschiebt Endtermin von Windows 10 1709   
(20.03.2020, https://glm.io/147385 )
Microsoft: Windows-10-Update soll Rechner spürbar verlangsamen   
(18.03.2020, https://glm.io/147316 )
Microsoft: Das Windows-Terminal bekommt Mauseingabe   
(18.03.2020, https://glm.io/147335 )
Next-Gen: Welche neue Konsole darf's denn sein?   
(20.03.2020, https://glm.io/147389 )
Unternehmens-Chat: Microsoft verbessert Teams   
(20.03.2020, https://glm.io/147384 )

© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/