Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/rekonstruktionsfilter-dlss-2-0-fuer-control-und-mechwarrior-5-2003-147369.html    Veröffentlicht: 23.03.2020 15:35    Kurz-URL: https://glm.io/147369

Rekonstruktionsfilter

DLSS 2.0 für Control und Mechwarrior 5

Zwei Spiele erhalten Nvidias verbesserte KI-Kantenglättung, die seit einem Update deutlich besser Strukturen in Spielen rekonstruiert.

Nvidia hat zwei weitere Titel mit DLSS 2.0 angekündigt, Control und Mechwarrior 5. Die KI-gestützte Kantenglättung ist ein Rekonstruktionsfilter, der von einer niedrigeren Auflösung auf die gewünschte Pixelmenge hochrechnet. Die bisherige Implementierung von DLSS war nur bedingt überzeugend, mit DLSS 2.0 für Geforce RTX hat Nvidia jedoch stark nachgebessert.

Wir konnten uns aktualisierte Deep Learning Super Sampling 2.0 vor einigen Wochen bei Wolfenstein Youngblood anschauen, mittlerweile liegen Control (Test) und Mechwarrior 5 (Test) vor. Spannend ist Control, welches mit DLSS 1.9 auch eine ältere Version unterstützt und sich für einen direkten Vergleich anbietet. Der zeigt auf, dass die flackernden Haare von Protagonistin Jesse Faden und Fehler bei der Rekonstruktion von sich drehenden Ventilatoren verschwunden sind. Auch ist das Bild nun schärfer und temporal stabiler.

Dabei gilt, dass tatsächlich das neuronale Netz besser geworden ist, denn DLSS wird immer mit denselben Basisauflösungen berechnet wie bisher - eine optionale dritte kam hinzu. Die neue Version von Deep Learning Super Sampling bedeutet ein bisschen mehr Last für die Grafikkarte, der Leistungsrückgang von DLSS 1.9 auf DLSS 2.0 beträgt unter fünf Prozent. Ohne die KI-gestützte Kantenglättung fällt die Bildrate ein Control signifikant niedriger aus, gerade wenn Raytracing zugeschaltet wird. Mit DLSS 2.0 steigen die Fps laut Nvidia um 50 Prozent, unsere 1440p-Stichprobe bestätigt das.

Spieler könnten DLSS 2.0 in Mechwarrior 5 ab dem 24.03.2020 ausprobieren, bei Control erscheint der passende Patch am 26.03.2020 - Nvidia liefert zudem einen entsprechenden Treiber, der sich auch für Half Life Alyx eignet. Für die künftige Verbreitung von DLSS hat Nvidia den Rekonstruktionsfilter überdies in die Unreal Engine 4 integriert.  (ms)


Verwandte Artikel:
Nvidia DLSS 2.0 im Test: Künstliche Intelligenz kreiert klasse Kanten   
(09.03.2020, https://glm.io/147100 )
Raytracing: Beta von Minecraft RTX startet am 16. April   
(14.04.2020, https://glm.io/147866 )
Schatten und Reflexionen: Raytracing macht Mechwarrior 5 realistischer   
(14.04.2020, https://glm.io/147853 )
Spielebranche: Epic Games wird Publisher von Remedy Entertainment   
(26.03.2020, https://glm.io/147524 )
Mechwarrior 5 im Test: Stampfen, schießen, schmunzeln   
(23.12.2019, https://glm.io/145598 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/