Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/doppelte-speicherkapazitaet-apple-aktualisiert-den-mac-mini-2003-147332.html    Veröffentlicht: 18.03.2020 14:47    Kurz-URL: https://glm.io/147332

Doppelte Speicherkapazität

Apple aktualisiert den Mac Mini

Die bisherige SSD im Mac Mini war für moderne Anwendungen einfach zu klein. Nun hat Apple reagiert.

Apple hat neben einem neuen iPad Pro und einem preisgünstigeren Macbook Air auch den Mac Mini aktualisiert. Die bisherge Speicherkapazität des Standardmodells wurde erhöht, so dass jetzt beim günstigsten Modell 256 GByte PCIe-basierter SSD-Speicher eingebaut ist. Der teurere Mac Mini ist jetzt standardmäßig mit einer 512 GByte großen SSD ausgestattet.

Den Mac Mini wird mit bis zu 2 TByte großen SSDs ausgeliefert. Apple hatte den Mac Mini zuletzt im Oktober 2018 aktualisiert, nachdem der kleinste Desktop-Rechner des Unternehmens vorher vier Jahre lang keine Erneuerung erfahren hatte.

Die Standardkonfiguration des Mac Mini kostet 929 Euro und ist mit einem auf 3,6 GHz getakteten Quad-Core Intel Core i3 Prozessor der 8. Generation ausgerüstet. Die Lieferung soll am 20. März 2020 erfolgen. Da die Apple Stores derzeit geschlossen sind, ist nur eine Lieferung nach Hause möglich. Das besser ausgestattete Modell mit einem auf 3 GHz getakteten 6-Core Prozessor (Turbo Boost bis zu 4,1 GHz) kostet 1.279 Euro und soll bei sofortiger Bestellung ebenfalls ab dem 20. März 2020 ausgeliefert werden.  (ml)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/