Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/akku-mit-120-kwh-bollinger-zeigt-elektro-chassis-fuer-nutzfahrzeuge-2003-147222.html    Veröffentlicht: 13.03.2020 09:07    Kurz-URL: https://glm.io/147222

Akku mit 120 kWh

Bollinger zeigt Elektro-Chassis für Nutzfahrzeuge

Nach einem Pick-up und einem Geländewagen kommt jetzt auch die Basis für Lastwagen.

Bollinger hat ein Chassis für Lastwagen mit Elektroantrieb vorgestellt, der für höhere Reichweiten ausgelegt ist. Dafür sorgt ein Akku mit 120 oder optional 180 kWh Kapazität. Das im US-Bundesstaat Michigan angesiedelte Startup hatte sich bisher durch die Entwicklung von elektrischen Pick-ups und Geländewagen hervorgetan, die allerdings noch nicht auf dem Markt sind. Dessen Plattform wird nun abgewandelt für Nutzfahrzeuganwendungen angeboten.

Die Plattform soll für Lkw der US-Klasse 3 mit 10.000 bis 14.000 Pfund Gesamtgewicht (4.536 bis 6.350 kg) geeignet sein, wobei die Nutzlast etwa 2,3 Tonnen betragen soll. Dazu kommen zwei Motoren und eine hydraulische Servolenkung, hydropneumatische, selbstnivellierende Federung und einen Onboard-Lader mit 5 bis 15 kW.

Noch hat Bollinger keine Kooperationspartner oder Lizenznehmer genannt und will nur die Plattform bauen. Ab 2021 soll es soweit sein.

Das Startup Arrival hat einen ähnlichen Plan, aber auch schon einen Großauftrag: UPS bestellte Ende Januar 2020 10.000 Elektrofahrzeuge, die speziell für den Logistikdienstleister gebaut werden. Was die Fahrzeuge kosten werden, gab UPS nicht an. Sie sollen von 2020 bis 2024 ausgeliefert werden. Eine Option für weitere 10.000 Stück sicherte sich UPS ebenfalls.

Bereits im Februar 2019 hatte Amazon angekündigt, in das Unternehmen Rivian zu investieren. Der Onlinehändler hofft, dass Rivian ihn bei der Entwicklung von Lieferfahrzeugen für sein Logistiknetzwerk unterstützen kann. Das E-Commerce-Versandhaus werde 100.000 Elektro-Lkw bei Rivian bestellen, sagte Firmenchef Jeff Bezos. Rivian teilte mit, das neue Fahrzeug werde exklusiv für Amazon entworfen, gebaut und gewartet. Bis 2040 will Amazon klimaneutral sein. Der Konzern plant, bereits 2022 10.000 der neuen Elektrofahrzeuge auf die Straße zu bringen und bis 2030 alle 100.000 Fahrzeuge zu nutzen.

 (ml)


Verwandte Artikel:
Mercedes-Benz eSprinter: Daimler hilft Fuhrparkleitern mit App beim Laden   
(18.12.2019, https://glm.io/145608 )
B2: Bollinger kommt Tesla mit Elektro-Pickup zuvor   
(11.10.2018, https://glm.io/137052 )
Transporter: Ford stellt vollelektrischen Transit vor   
(04.03.2020, https://glm.io/147010 )
Arrival: UPS kauft 10.000 Elektro-Lieferfahrzeuge   
(30.01.2020, https://glm.io/146353 )
Renault EZ-Flex: Mini-Lkw mit E-Antrieb für den urbanen Lieferverkehr   
(18.04.2019, https://glm.io/140755 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/