Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/reverse-summon-teslas-koennen-bald-autonom-parkplaetze-suchen-2003-147043.html    Veröffentlicht: 05.03.2020 08:24    Kurz-URL: https://glm.io/147043

Reverse Summon

Teslas können bald autonom Parkplätze suchen

Tesla will mit Reverse Summon eine Funktion freischalten, mit der sich die Elektroautos selbstständig einen Parkplatz suchen und einparken können. Der Fahrer kann vorher aussteigen.

Parkautomatiken gibt es in Fahrzeugen seit vielen Jahren, doch dabei muss der Fahrer stets im Auto bleiben, um ein Mindestmaß an Kontrolle zu behalten. Teslas sollen hingegen bald selbstständig einen freien Parkplatz suchen und dort hineinmanövrieren. Laut Tesla-Chef Elon Musk soll die Funktion Reverse Summon demnächst freigeschaltet werden.

Teslas können in den USA mit der Funktion Smart Summon bereits ausparken und selbstständig in langsamem Tempo zum Besitzer fahren.

Reverse Smart Summon ist Teil einer umfassenden Neufassung der Autopilot-Kernfunktionalität, die laut Musk in Zukunft zu schnelleren Verbesserungen der Assistenzsysteme führen wird. Voraussetzung ist, dass das Elektroauto mit der Autopilot-Hardware der Version V2+ ausgestattet ist. Diese führte Tesla Ende 2016 ein.  (ml)


Verwandte Artikel:
Enhanced Summon: Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren   
(08.04.2019, https://glm.io/140523 )
Model S und Model X: Tesla bietet Bordcomputer-Upgrade an   
(04.03.2020, https://glm.io/147011 )
BGH-Urteil: Pauschales Abstreiten schützt nicht vor Parkknöllchen   
(18.12.2019, https://glm.io/145615 )
Tesla: Model X mit 29.000 Dollar Reparaturen auf 645.000 Kilometern   
(02.03.2020, https://glm.io/146952 )
US-Unfallbehörde: NTSB gibt Tesla und Apple Mitschuld an tödlichem Unfall   
(26.02.2020, https://glm.io/146875 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/