Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/entwicklung-stack-overflow-for-teams-integriert-jira-und-github-2003-147030.html    Veröffentlicht: 04.03.2020 14:20    Kurz-URL: https://glm.io/147030

Entwicklung

Stack Overflow for Teams integriert Jira und Github

Mit einer Art internem Enterprise-Angebot seiner Community-Seite bietet Stack Overflow ein eigenes Produkt zur Kollaboration von Teams. Das Unternehmen integriert dazu nun die wichtigen Werkzeuge Jira und Github.

Zusätzlich zu der extrem bekannten Community-Seite für Fragen und Antworten rund um das Programmieren und Entwickeln von Software bietet Stack Overflow Unternehmenskunden auch eine darauf aufbauendes Enterprise-Produkt an: Stack Overflow for Teams. Dieser Dienst zum internen Wissensaustausch bietet künftig auch Integrationen für Jira und Github.

Das Angebot für Teams von Stack Overflow bietet bislang Integrationen für das Identity-Management-System Okta sowie für die im Enterprise-Segment weit verbreiteten Chat-Anwendungen Slack und Microsoft Teams. Mit den nun neu angekündigten Integrationen widmet sich Stack Overflow darüber hinaus also auch seiner Kernkompetenz: Diskussion und Austausch an und mit Code.

Konkret bedeutet das etwa, dass in dem Issue-Tracker Jira dank der Integration nun ähnliche Fragen und die darauf gestellten Antworten aus Stack Overflow in der Ansicht einzelner Aufgaben erscheinen. Ebenso kann in Stack Overflow für Teams direkt auf Jira-Tickets und deren Meta-Informationen verwiesen werden.

Die Github-Integration soll es vereinfachen, spezifische Pull Requests, sogenannte Gists oder auch Commits, direkt in Stack Overflow für Teams zu finden. Ebenso soll die Integration dafür genutzt werden, um Post-mortem-Dokumentation mit direkter Code-Referenz auf Github anzulegen.

Dass Stackoverflow nun Integrationen für Jira und Github anbietet, ist wenig überraschend, da es sich dabei um sehr weit verbreitete Anwendungen handelt. Stackoverflow selbst gibt an, dass rund zwei Drittel seiner eigenen Kunden auch Github einsetzen. Der Ankündigung zufolge plant das Team, die Integrationen künftig weiter auszubauen.

 (sg)


Verwandte Artikel:
Crokage: Quelltexthilfe nutzt Millionen Antworten von Stack Overflow   
(19.08.2019, https://glm.io/143287 )
Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?   
(21.10.2019, https://glm.io/143591 )
Statt Github: FSF will eigene Code-Hosting-Plattform starten   
(26.02.2020, https://glm.io/146870 )
Apple: Safari soll nur noch einjährige TLS-Zertifikate akzeptieren   
(21.02.2020, https://glm.io/146779 )
Amazon: AWS-Mitarbeiter veröffentlicht Zugangsdaten auf Github   
(24.01.2020, https://glm.io/146263 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/