Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/model-s-und-model-x-tesla-bietet-bordcomputer-upgrade-an-2003-147011.html    Veröffentlicht: 04.03.2020 07:35    Kurz-URL: https://glm.io/147011

Model S und Model X

Tesla bietet Bordcomputer-Upgrade an

Tesla tauscht den Bordcomputer älterer Model S und Model X auf Wunsch der Eigentümer kostenpflichtig gegen ein besseres Modell aus.

Tesla bietet einzelnen Eigentümern von Model S und Model X ein Upgrade ihres Bordcomputers an. Die sogenannte Media Control Unit (MCU1) kann für 2.500 US-Dollar gegen die neue Version MCU2 ausgetauscht werden. Fahrzeuge, die vor März 2018 gebaut wurden, haben noch das ältere Modell.

Der neue Bordcomputer bietet eine Reihe von Möglichkeiten, die es beim alten Modell noch nicht gab. So lassen sich auf dem Hauptbildschirm der Fahrzeuge Videos streamen und Spiele anzeigen, die mit dem Lenkrad und den Bedienelementen des Autos gesteuert werden - beides natürlich nicht während der Fahrt. Durch die neue Hardware soll das System auch flüssiger reagieren. Allerdings ist dann kein UKW-Radio mehr vorhanden, Musik und Radio werden über das Internet gestreamt.

Tesla bietet das Update derzeit nicht allen Kunden an, sondern kontaktiert ausgewählte Nutzer. Laut einem Bericht von Electrek werden Kunden bevorzugt, die das Paket "volles Potenzial für autonomes Fahren" erworben haben. Ob das Paket auch europäischen Fahrern angeboten wird, ist derzeit ebenso wenig bekannt wie ein möglicher Preis.

Tesla veränderte Mitte Februar 2020 seine Reichweitenangaben für das Model S und das Model X. Außerdem wurde der Variantenname Long Range zu Long Range plus. Den Angaben zufolge liegt die Reichweite des Model S in dieser Variante nun bei umgerechnet 628 km (EPA). Zuvor wurden 600 km angegeben. Das Model X kommt 565 statt 528 km weit.

 (ml)


Verwandte Artikel:
Software: Tesla Model S und Model X mit mehr Reichweite   
(17.02.2020, https://glm.io/146666 )
Tesla: Model X mit 29.000 Dollar Reparaturen auf 645.000 Kilometern   
(02.03.2020, https://glm.io/146952 )
US-Unfallbehörde: NTSB gibt Tesla und Apple Mitschuld an tödlichem Unfall   
(26.02.2020, https://glm.io/146875 )
Software: Tesla deaktiviert Autopilot-Funktionen bei Gebrauchtwagen   
(10.02.2020, https://glm.io/146528 )
Kostenreduzierung: Tesla macht trotz Umsatzrückgang überraschend Gewinn   
(24.10.2019, https://glm.io/144613 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/