Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/everspin-st-mram-256-gbit-chips-fuer-arcade-automaten-und-smart-meter-2002-146855.html    Veröffentlicht: 25.02.2020 22:10    Kurz-URL: https://glm.io/146855

Everspin ST-MRAM

256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter

Auf die 1-GBit-Versionen für Datacenter folgen kleinere Modelle für Industrie und Internet der Dinge: Der magnetische Speicher von Everspin hat eine sehr lange Haltbarkeit und benötigt nicht dauerhaft Strom.

Everspin hat auf der Embedded World 2020 in Nürnberg eine neue Version seines ST-MRAM vorgestellt: Der Spin Torque Magnetoresistive RAM fasst 256 MBit pro Chip und wird im 28-nm-Verfahren beim Auftragsfertiger Globalfoundries produziert. Gedacht ist der ST-MRAM für die Industrie und das Internet der Dinge, was von Arcade-Automaten und Smart-Metern über FPGA-Emulation bis hin zu speicherprogrammierbaren Steuerungen (PLC) reicht, wie sie bei Fließbandfertigung und Robotern verwendet werden.

Bisher gibt es von Everspin zwei magnetoresistive Speichertypen: den parallelen oder seriellen Toggle-MRAM mit 128 KBit bis 4 MBit pro Chip für extreme Temperaturen sowie einer sehr langen Datenhaltung von bis zu 20 Jahren und den schnellen ST-MRAM mit 256 MBit bis 1 GBit für DDR3/DDR4-Interfaces, der jedoch bei typischen Temperaturen arbeitet und Daten ohne Strom nur die Hälfte der Zeit vorhält. Der ST-MRAM mit 8 MBit bis 256 MBit stößt als neues Design in die Mitte und soll das Beste von beiden kombinieren - mit Abstrichen.

Der ST-MRAM ist zu Jedec-konformen Standard-Interfaces wie SPI, OSPI, QSPI und xSPI kompatibel. Er soll fast so flott wie SRAM und bei -40 bis +85 Grad Celsius einsetzbar sein. Everspin spricht von einer Datenhaltung von mehr als zehn Jahren, in denen kein Strom anliegen muss. Weil der magnetoresistive Speicher sehr haltbar ist, eignet er sich für Geräte, die sehr viele Daten protokollieren müssen, beispielsweise Arcade-Automaten in Casinos. Wenn auch nicht direkt vergleichbar, zeigte sich zuletzt bei Tesla, dass dort NAND-Flash-Speicher problematisch werden kann.

Everspin erwartet für ST-MRAM vor allem im Datacenter einen stark steigenden Umsatz, aber auch die Industrie und das Internet der Dinge sollen mehr davon benötigen. Hersteller wie Intel und Samsung nahmen bereits die Fertigung von (e)RAM auf, generell ist der Bedarf für Storage Class Memory gewachsen.

 (ms)


Verwandte Artikel:
ST-MRAM: Everspin vervierfacht Speicherdichte auf 256 MBit   
(19.04.2016, https://glm.io/120399 )
Magnet-Speicher: Phison baut Controller für Everspins MRAM   
(24.07.2019, https://glm.io/142757 )
ST-MRAM: Everspin liefert 1-GBit-Chips aus   
(07.08.2017, https://glm.io/129344 )
Non-Volatile Memory: Samsung liefert eMRAM aus   
(07.03.2019, https://glm.io/139834 )
SSD: Everspins MRAM-Drive liefert enorme 1,5 Millionen IOPS   
(11.08.2016, https://glm.io/122631 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/