Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/isocell-bright-hm1-samsung-verwendet-neuen-108-mp-sensor-im-galaxy-s20-ultra-2002-146646.html    Veröffentlicht: 14.02.2020 13:00    Kurz-URL: https://glm.io/146646

Isocell Bright HM1

Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra

In Samsungs neuem Galaxy S20 Ultra steckt nicht der gleiche 108-Megapixel-Sensor wie im Mi Note 10 von Xiaomi: Stattdessen kommt der Isocell Bright HM1 zum Einsatz, der nicht nur vier Pixel zu einem zusammenfassen kann, sondern neun. Das soll eine noch bessere Lichtausbeute mit sich bringen.

Samsung hat Details zum 108-Megapixel-Bildsensor im Galaxy S20 Ultra bekanntgegeben. Im neuen Top-Modell der Galaxy-S20-Serie ist nicht der Sensor verbaut, der auch in Xiaomis Mi Note 10 eingebaut ist, wie Samsung uns auf Nachfrage mitteilt. Stattdessen handelt es sich um den neuen Isocell Bright HM1.

Der Isocell Bright HM1 fasst in dunkleren Aufnahmesituationen, anders als der Isocell Bright HMX, nicht nur vier einzelne 0,8µm große Pixel zu einem zusammen, sondern gleich neun. Entsprechend nennt Samsung diese Technik nicht mehr "Tetracell", sondern "Nonacell". Dieses sogenannte Pixelbinning soll bei schwierigem Licht noch besser belichtete Bilder produzieren: Werden neun Einzelpixel zu einem zusammengefasst, ist dieser größer und fängt mehr Licht ein.

Um das Nonacell-Verfahren realisieren zu können, musste Samsung die Abschirmung zwischen den einzelnen Pixeln, die zusammengefasst werden, verbessern. Ansonsten würde es zu Farbinterferenzen kommen, die das Bild negativ beeinflussen. Durch die Isocell Plus genannte Abschirmung sollen optische Qualitätsverluste stark reduziert werden.

Bilder haben standardmäßig 12 Megapixel

Dadurch, dass beim Isocell Bright HM1 neun Pixel zusammengefasst werden, haben die Bilder des 108-Megapixel-Sensors eine Auflösung von 12 Megapixeln. Beim Isocell Bright HMX hatten die Bilder noch 27 Megapixel, da nur vier Pixel zu einem zusammengefasst wurden.

Der Isocell Bright HM1 befindet sich bereits in der Massenproduktion, schließlich verwendet Samsung den Chip bereits im Galaxy S20 Ultra. Das Galaxy S20 und das Galaxy S20+ haben den neuen Chip hingegen nicht.

 (tk)


Verwandte Artikel:
Smartphones: Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+   
(14.02.2020, https://glm.io/146644 )
Project Xcloud: Samsung und Microsoft kooperieren beim Spielestreaming   
(12.02.2020, https://glm.io/146602 )
Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze   
(11.02.2020, https://glm.io/146486 )
Smartphones: Samsung stellt kompakten Kamerasensor mit kleinen Pixeln vor   
(24.09.2019, https://glm.io/144047 )
Mi 10 und Mi 10 Pro: Xiaomi bringt zwei neue Smartphones mit 108-MP-Kamera   
(13.02.2020, https://glm.io/146617 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/