Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/mi-10-und-mi-10-pro-xiaomi-bringt-zwei-neue-smartphones-mit-108-mp-kamera-2002-146617.html    Veröffentlicht: 13.02.2020 12:27    Kurz-URL: https://glm.io/146617

Mi 10 und Mi 10 Pro

Xiaomi bringt zwei neue Smartphones mit 108-MP-Kamera

Xiaomi hat zwei weitere Smartphones mit hochauflösenden Hauptkameras vorgestellt: Das Mi 10 und das Mi 10 Pro kommen beide mit einem 108-Megapixel-Sensor, das Pro-Modell sogar mit zwei unterschiedlichen Tele-Brennweiten. Die Geräte haben zudem Qualcomms jüngstes Top-SoC verbaut.

Der chinesische Hersteller Xiaomi hat das Mi 10 und das Mi 10 Pro vorgestellt. Die Smartphones unterscheiden sich lediglich in der Kameraausstattung und stellen Xiaomis neue Topgeräte dar. Beide Modelle kommen wie das Mi Note 10 mit Samsungs 108-Megapixel-Kamerasensor, der jeweils durch drei weitere Kameras ergänzt wird.

Das Mi 10 Pro hat dabei die etwas bessere Ausstattung: Zur Hauptkamera mit 108 Megapixeln und f/1.69 gesellen sich eine Superweitwinkelkamera mit 20 Megapixeln und f/2.2, eine Telekamera mit zweifacher Vergrößerung, 12-Megapixel-Sensor und f/2.0 sowie eine Telekamera mit zehnfachem Hybridzoom, 8 Megapixeln und f/2.0 Die optische Brennweite gibt Xiaomi nicht an, denkbar ist aber, dass wie beim Mi Note 10 eine fünffache Vergrößerung vorliegt.

Das Mi 10 verwendet neben der 108-Megapixel-Kamera ebenfalls drei weitere Objektive. Die Superweitwinkelkamera nutzt einen 16-Megapixel-Sensor und hat eine Anfangsblende von f/2.2. Für die Telekamera mit f/2.4 gibt Xiaomi im technischen Datenblatt keine Auflösung und keine Brennweite an, bezeichnet die Optik aber als für Porträts geeignet - entsprechend dürfte es sich um eine zweifache Vergrößerung handeln. Die vierte Kamera des Mi 10 ist für Makroaufnahmen gedacht.

90-Hz-Displays und Snapdragon 865

Beide Smartphones haben ein 6,67 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixeln und einer Bildrate von 90 Hz. Die Frontkamera ist in einem Loch in der linken oberen Ecke untergebracht. Als SoC verwenden die Geräte Qualcomms jüngsten Snapdragon 865, der dank Heatpipes im Hinblick auf Gaming nicht so früh heruntertakten soll.

Der Arbeitsspeicher ist wahlweise 8 oder 12 GByte groß, der interne Flash-Speicher beim Mi 10 128 oder 256 GByte, beim Pro-Modell 256 oder 512 GByte groß. Ausgeliefert werden die beiden Smartphones mit Android 10 und MIUI 11.

Wann das Mi 10 und das Mi 10 Pro in Deutschland auf den Markt kommen, ist aktuell noch nicht ganz klar. Auch gibt es noch keine Preise in Euro. In China kostet das Mi 10 umgerechnet ab 530 Euro, das Mi 10 Pro kommt für einen Preis ab umgerechnet 660 Euro in den Handel.  (tk)


Verwandte Artikel:
Play Store: Xiaomi dementiert Appstore-Allianz gegen Google   
(10.02.2020, https://glm.io/146535 )
Mi Mix Alpha: Xiaomi verschiebt Markteinführung des Prestige-Smartphones   
(02.01.2020, https://glm.io/145804 )
Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen   
(08.11.2019, https://glm.io/144860 )
Xiaomi und Co.: Chinas Tech-Unternehmen beantragen Kredite wegen Coronavirus   
(10.02.2020, https://glm.io/146541 )
Axon 10s Pro: ZTE stellt erstes Smartphone mit Snapdragon 865 vor   
(07.02.2020, https://glm.io/146509 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/