Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/verizon-communications-huawei-reicht-klage-gegen-us-mobilfunkbetreiber-ein-2002-146485.html    Veröffentlicht: 06.02.2020 16:06    Kurz-URL: https://glm.io/146485

Verizon Communications

Huawei reicht Klage gegen US-Mobilfunkbetreiber ein

Huawei konnte sich mit Verizon Communications nicht einigen. Nun klagt der Konzern vor einem US-Bundesgericht in Texas wegen Patentverletzung. Verizon reagiert extrem empört.

Huawei Technologies hat Klage wegen Patentverletzung gegen den US-amerikanischen Telekommunikationskonzern Verizon Communications einreicht. Das gab der Ausrüster am 6. Februar 2020 bekannt. In der Klage von Huawei, die am späten Mittwochabend beim US-Bundesgericht in Texas eingereicht wurde, wird gefordert, dass Verizon für den Einsatz einer Vielzahl von Telekommunikationstechnologien bezahlen soll, für die Huawei Patente besitzt.

Ein Verizon-Sprecher bezeichnete die Klage laut Wall Street Journal als "PR-Stunt und hinterhältigen Angriff auf unser Unternehmen und das gesamte Tech-Ökosystem. Das eigentliche Ziel von Huawei ist nicht Verizon. Es richtet sich gegen jedes Land oder Unternehmen, das sich widersetzt." Man freue sich darauf, sich energisch zu verteidigen.

Im Juni 2019 wurde berichtet, dass Huawei Technologies von Verizon Lizenzgebühren in Höhe von insgesamt über 1 Milliarde US-Dollar fordert. Es ging um mehr als 230 Patente des chinesischen Telekommunikationsausrüsters. Laut Wall Street Journal kam die Klage zustande, nachdem sich Vertreter der beiden Konzerne erfolglos bereits im vergangenen Monat mehrmals in den USA getroffen haben, um in dem Streit eine Lösung ohne Klage zu erörtern.

Das Unternehmen fordert in der Klage Entschädigung für den Einsatz patentierter Technologie durch Verizon, die durch 12 US-Patente von Huawei geschützt sei.

Laut Song Liuping, Chief Legal Officer von Huawei, hat Verizon "von der patentierten Technologie profitiert, die Huawei in langjähriger Forschung entwickelt hat." In der Klage wird kein Geldwert für die strittigen Patente angegeben, sondern eine Entschädigung für Huawei gefordert, die das Gericht bestimmen soll.

 (asa)


Verwandte Artikel:
App-Store: Huawei, Oppo, Vivo und Xiaomi wollen Play Store angreifen   
(06.02.2020, https://glm.io/146481 )
Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten   
(23.10.2019, https://glm.io/144591 )
Schlechter Zustand: Appell fordert sofortige Freilassung von Assange   
(06.02.2020, https://glm.io/146482 )
OpenRAN: Trump hofft auf 5G von Microsoft und Dell   
(04.02.2020, https://glm.io/146447 )
Patente: Microsoft prüft Exfat-Aufnahme in Linux-Kernel   
(11.07.2019, https://glm.io/142488 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/