Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/s-pod-segway-zeigt-selbstbalancierenden-rollstuhl-2001-145864.html    Veröffentlicht: 06.01.2020 07:53    Kurz-URL: https://glm.io/145864

S-Pod

Segway zeigt selbstbalancierenden Rollstuhl

Segway-Ninebot hat mit dem S-Pod ein neues Zweirad vorgestellt, das wie der Ur-Segway selbstbalancierend ist. Der Nutzer steht aber nicht, sondern sitzt in einer kleinen offenen Kabine.

Das neue selbstbalancierende Fahrzeug S-Pod von Segway ist ein eiförmiger Transporter mit nur einem Sitz. Eine Windschutzscheibe gibt es nicht, obwohl das Fahrzeug eine Geschwindigkeit von etwa 38 km/h erreichen soll.

Neben den beiden Haupträdern gibt es drei kleine Stützräder, die vermutlich zum manuellen Bewegen des Fahrzeugs nötig sind, wenn der Motor ausgeschaltet ist.

Der S-Pod arbeitet mit der gleichen Selbstbalancierungstechnik wie die Segways, auf denen der Nutzer steht. Allerdings fällt das Steuerungsprinzip mit Hilfe von Neigungsbewegungen weg. Stattdessen wird der S-Pod mit einem kleinen Joystick gesteuert.

Zur Reichweite gibt es bisher keine Angaben. Ebenfalls nicht bekannt ist, was der S-Pod von Segway-Ninebot kosten soll.

Der Hersteller teilte The Verge mit, dass der S-Pod im dritten Quartal 2020 vorgestellt und ab 2021 verkauft werden solle.

 (ml)


Verwandte Artikel:
Motorrad: Segway verkauft Elektro-Dirtbikes   
(26.11.2019, https://glm.io/145206 )
Gigafactory 4 in Brandenburg: Tesla will eine halbe Million Elektroautos pro Jahr fertigen   
(05.01.2020, https://glm.io/145858 )
Luftfahrt: Rolls-Royce stellt elektrisches Rekordflugzeug vor   
(02.01.2020, https://glm.io/145809 )
Systemwechsel: Volkswagen will 1,5 Millionen E-Autos bis 2025 verkaufen   
(27.12.2019, https://glm.io/145752 )
Elektroauto: 2020 wird E gut   
(26.12.2019, https://glm.io/145581 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/