Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/thinkpad-x1-carbon-gen8-lenovo-bringt-6-kerniges-ultrabook-nach-europa-2001-145845.html    Veröffentlicht: 03.01.2020 18:00    Kurz-URL: https://glm.io/145845

Thinkpad X1 Carbon Gen8

Lenovo bringt 6-kerniges Ultrabook nach Europa

Das Thinkpad X1 Carbon Gen7 mit sechs CPU-Kernen gab es hierzulande nicht, das Thinkpad X1 Carbon Gen8 erscheint auch in Deutschland. Änderungen gibt es kaum, etwa Hotkeys für Videochats.

Lenovo hat zur Elektronikmesse CES 2020 das Thinkpad X1 Carbon Gen8 angekündigt. Das 14-Zoll-Ultrabook folgt auf das Thinkpad X1 Carbon Gen7 von vergangenem Jahr, genauer gesagt entspricht das Gen8 weitestgehend dem Silent Upgrade von Herbst 2019. Diese Version wurde jedoch im EMEA-Raum nie veröffentlicht, weshalb das Ultrabook für Europäer eine Neuerung darstellt.

Mit rund 323 x 218 x 15 mm unterscheiden sich Gen7 und Gen8 praktisch nicht, die Anschlüsse sind identisch: Lenovo verbaut rechts eine Kensington-Öse, einen vorn liegenden USB-3.0-Type-A-Port und den Power-Button mit Fingerabdrucksensor. Auch der Luftauslass der Kühlung befindet sich hier statt unter dem Display. Links gibt es zwei Thunderbolt-3-Ports, einen proprietären Gigabit-Ethernet-Anschluss, eine USB-3.0-Type-A-Buchse, einen HDMI-1.4-Ausgang und eine 3,5-mm-Klinke. Ein (Micro-)SD-Kartenleser fehlt wieder.

Beim Display überlässt Lenovo dem Nutzer die Entscheidung für eines von fünf IPS-Paneln: Es gibt eine 1080p-Version mit Touch bei 400 cd/m², und matte mit 400 cd/m² und eine matte mit Privacy-Guard-Beschichtung bei 500 cd/m² . Hinzu kommen ein mattes 1440p-Diplay mit 400 cd/m² und ein 4K-Touch-Panel mit 500 cd/m² und Dolby Vision. Zumindest beim Gen7 spiegelt der HDR-Monitor leider sehr stark. Im oberen Displayrahmen sitzt die 720p-Webcam mit mechanischer Blende (Think Shutter).

Der Trackpoint mit den drei dedizierten Maustasten hat keine Änderung erfahren, auch das Clickpad ist identisch. Die zweistufig weiß hintergrundbeleuchtete Chiclet-Tastatur hat geänderte F-Tasten: Auf F9 bis F11 liegen Hotkeys, um Sprach- oder Videochats anzunehmen, aufzulegen und Favoriten zu markieren.

Während das Gen7 in Europa nur mit Intels 8th Gen (Whiskey Lake U) verkauft wird, ist die Gen8 mit Intels 10th Gen (Come Lake U) ausgestattet. Neben einem Dualcore- und zwei Quadcore-Chips mit ein bisschen mehr CPU-Takt ist auch ein Hexacore-Modell verfügbar. Obwohl die Chips bis zu 32 GByte an LPDDR4X-2933-Speicher unterstützen, verlötet Lenovo maximal 16 GByte an LPDDR3-2133. Hintergrund ist, dass WHL-U und CML-U in die gleiche BGA1528-Fassung passen, für LPDDR4X aber das Mainboard größere Änderungen hätte erfahren müssen. Diesen Aufwand wollte Lenovo - wie die meisten Hersteller - offenbar nicht betreiben.

Als Festspeichermedium werden M.2-2280-SSDs in das Thinkpad X1 Carbon Gen8 gesteckt. Nutzer haben die Wahl zwischen diversen NVMe-PCIe-Gen3-x4-Modellen von 256 GByte bis 2 TByte. Für Drahtloskonnektivität gibt es eine Intel 9560-AC für ac-WLAN und Bluetooth 5 oder eine Intel AX201 für ax-WLAN und ebenfalls Blueooth 5 sowie optional ein LTE-Modem. Der Akku fasst wie gehabt 51 Wattstunden, wobei das Modell mit Low-Power-400-Nits-Panel die längste Laufzeit aufweist. Das Thinkpad X1 Carbon Gen8 soll im zweiten Quartal 2020 verfügbar sein.

 (ms)


Verwandte Artikel:
Lenovo: Thinkpad X1 Carbon Gen7 wird dünner und karboniger   
(08.01.2019, https://glm.io/138524 )
10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren   
(21.08.2019, https://glm.io/143309 )
Comet Lake: Thinkpad X1 Carbon wird zum Athena-Notebook   
(28.08.2019, https://glm.io/143482 )
Comet Lake: Intel bringt sechs Kerne für Ultrabooks   
(21.08.2019, https://glm.io/143235 )
Project Athena: Sticker soll auf neue Notebook-Generation aufmerksam machen   
(12.08.2019, https://glm.io/143138 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/