Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/horror-capcom-stellt-neue-version-von-resident-evil-3-vor-1912-145462.html    Veröffentlicht: 10.12.2019 16:51    Kurz-URL: https://glm.io/145462

Horror

Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

Rund 20 Jahre nach der Erstveröffentlichung will Capcom ein Remake von Resident Evil 3 veröffentlichen und Jill Valentine erneut nach Raccoon City schicken. Zusätzlich zur Kampagne ist ein ungewöhnlicher Multiplayermodus geplant.

Die arme Jill Valentine! Bereits im Jahr 2000 musste sie in Resident Evil 3 Nemesis ums Überleben kämpfen. Demnächst muss die junge Frau den Horror erneut durchleben - und das auch noch in größer und detailreicher. Denn der japanische Publisher Capcom arbeitet an einer Neuauflage des Horrorklassikers. Sie wird wie das Anfang 2019 veröffentlichte Remake von Resident Evil 2 mithilfe der RE Engine produziert.

Hauptfigur Jill muss sich zum einen gegen die mit dem T-Virus infizierten Bürger von Raccoon City verteidigen, zum anderen aber auch gegen Nemesis. Das ist eine humanoide Biowaffe, die ebenso intelligent wie brutal vorgeht und ihre Mutationen durch einen schwarzen Mantel tarnt.

Das Ganze findet mehr oder weniger parallel zu den dramatischen Ereignissen in Resident Evil 2 (Test auf Golem.de) statt. In dem Horrorspiel kämpfen Leon und Claire inmitten von Zombiehorden um ihr Überleben und gegen den mysteriösen Pharmakonzern Umbrella Corporation. Neben Action soll es auch im Remake von Teil 3 wieder viele Rätselelemente geben.

Neben der Kampagne, die im Vergleich zum Original mit zusätzlichen Schauplätzen punkten soll, gibt es einen asymmetrischen Multiplayermodus namens Resident Evil Resistance. Darin treten vier Spieler gemeinsam gegen einen ebenfalls von Menschenhand gesteuerten Mastermind mit besonderen Fähigkeiten an, der unter anderem Biowaffen wie G-Birkin oder Tyrant übernehmen kann.

Die vier Kontrahenten sollen über ein Kartensystem unter anderem die Umgebung manipulieren, Fallen stellen und Sicherheitskameras bewaffnen können. Capcom will Resident Evil 3 am 3. April 2020 für Windows-PC über Steam sowie für Xbox One und Playstation 4 veröffentlichen.  (ps)


Verwandte Artikel:
Resident Evil 2 Remake im Test: Gruselig gelungene Rückkehr nach Raccoon City   
(22.01.2019, https://glm.io/138889 )
Gaming: Spiele-Flatrate Apple Arcade startet am 19. September 2019   
(10.09.2019, https://glm.io/143783 )
Devil May Cry 5 im Test: Höllische Action mit Schulnote B   
(06.03.2019, https://glm.io/139805 )
Silent Hill (1999): Horror in den stillen Hügeln   
(09.12.2019, https://glm.io/145349 )
Cloud Chamber: 2K Games gründet Entwicklerstudio für nächstes Bioshock   
(09.12.2019, https://glm.io/145441 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/