Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/aldi-talk-jahrespaket-smartphone-tarif-zum-jahrespreis-von-60-euro-1911-145175.html    Veröffentlicht: 24.11.2019 11:05    Kurz-URL: https://glm.io/145175

Aldi Talk Jahrespaket

Smartphone-Tarif zum Jahrespreis von 60 Euro

Der Lebensmittel-Discounter Aldi bietet einen Smartphone-Tarif im Jahrespaket an. Das Besondere daran: Das im Tarif enthaltene ungedrosselte Datenvolumen wird pro Jahr berechnet. Eine Nachbuchung von Datenvolumen ist aber vergleichsweise teuer.

Aldi eifert Tchibo nach und bietet neuerdings einen Smartphone-Tarif mit einer Laufzeit von einem Jahr an. Im Detail unterscheiden sich beide Angebote aber deutlich.

In den Filialen von Aldi Nord und Aldi Süd können Kunden das Aldi Talk Jahrespaket zum Preis von 59,99 Euro kaufen. Bestandskunden können das Paket auch über die Aldi-Talk-App buchen. Es wird nur für einen begrenzten Zeitraum angeboten, Aldi will es nach dem 31. Dezember 2019 aus dem Sortiment nehmen. Das Paket hat eine Laufzeit von 365 Tagen.

Im Jahrespreis von 59,99 Euro ist eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze enthalten. Die Daten-Flatrate umfasst ein ungedrosseltes Datenvolumen von 12 GByte pro Jahr. Rechnerisch erhält der Kunde also durchschnittlich ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1 GByte pro Monat. Angerechnet wird das Datenvolumen aber auf das gesamte Jahr.

Verbraucht der Kunde etwa in den ersten beiden Monaten des Jahres jeweils nur 500 MByte an Daten, hat er für die übrigen zehn Monate ein ungedrosseltes Datenvolumen von 11 GByte zur Verfügung. Wer also nur ab und zu im Jahr mal ein höheres Datenvolumen benötigt, sich aber ansonsten mit weniger als 1 GByte pro Monat begnügt, spart sich so die Nachbuchung zusätzlichen Datenvolumens, wie es bei anderen Smartphone-Tarifen nötig wäre. Wenn die 12 GByte auch nach einem Jahr nicht aufgebraucht sind, verfällt das noch übrige Datenvolumen. Es kann also nicht in das Folgejahr übernommen werden.

Nachbuchung von Datenvolumen vergleichsweise teuer

Aldi Talk nutzt das Mobilfunknetz von Telefónica und die Kunden können das LTE-Netz des Anbieters nutzen. Die maximale Geschwindigkeit beträgt 21,6 MBit/s im Download und 8,6 MBit/s im Upload. Falls das Datenvolumen von 12 GByte vor Ablauf des Jahres aufgebraucht ist, wird die Geschwindigkeit auf 56 KBit/s reduziert. Alternativ dazu kann ungedrosseltes Datenvolumen nachgebucht werden: Für 1 GByte werden dann einmalig 6,99 Euro fällig - im Vergleich zum Gesamttarif sind die Kosten zur Nachbuchung vergleichsweise hoch.

Das Aldi Talk Jahrespaket kann nach Ablauf des Jahres nachgebucht werden. Das passiert automatisch, wenn das Guthaben auf der Prepaid-Karte ausreicht. Ist das nicht der Fall, endet das Jahrespaket.

Tchibo Jahrespaket mit einem anderen Ansatz

Ganz anders ist der Ansatz beim Smarpthone-Tarif-Jahrespaket von Tchibo. Die Smart Jahresflat kostet pro Jahr 99 Euro. Auch hier gibt es eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze. Jeden Monat gibt es eine ungedrosselte Datenflatrate von 1,5 GByte.

Tchibo-Kunden erhalten also am Ende des Jahres insgesamt 18 GByte ungedrosseltes Datenvolumen. Es ist jedoch nicht möglich, innerhalb es Tarifs mal eben in einem Monat mehr als 1,5 GByte zu verbrauchen. Das Tchibo-Jahrespaket endet nach einem Jahr und kann nicht verlängert werden. Auch Tchibo nutzt das Telefónica-Mobilfunknetz.

 (ip)


Verwandte Artikel:
Aldi Talk: Kunden erhalten bessere Mobilfunktarife ohne Aufpreis   
(03.12.2019, https://glm.io/145315 )
Aldi Talk: Aldi erhöht mobiles Datenvolumen ohne Aufpreis   
(09.05.2019, https://glm.io/141138 )
Nach Conrad und Media Markt: Bei Aldi Talk Smartphones mieten   
(02.03.2020, https://glm.io/146965 )
Urteil zu Smartphone-Tarifen: Bei Preiserhöhungen muss eine Kündigung möglich sein   
(14.06.2020, https://glm.io/149074 )
Fair Flat: Congstar wertet flexiblen Smartphone-Tarif auf   
(18.02.2020, https://glm.io/146691 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/