Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/tradfri-ikeas-dimmbares-filament-leuchtmittel-kostet-10-euro-1911-144961.html    Veröffentlicht: 13.11.2019 15:00    Kurz-URL: https://glm.io/144961

Trådfri

Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro

Ikea erweitert seine Smart-Home-Reihe Trådfri um ein Filament-Leuchtmittel, das dank eines künstlichen Glühdrahts wie eine Glühbirne vergangener Tage wirken soll. Das LED-Leuchtmittel ist dimmbar, lässt sich mit einer Fernbedienung steuern und in eine Trådfri-Smart-Home einbinden.

Ikea hat in Deutschland mit dem Verkauf eines neuen LED-Leuchtmittels begonnen. Das maximal 250 Lumen helle Leuchtmittel kostet 10 Euro und ist Teil der smarten Trådfri-Reihe. Damit lässt es sich einfach in ein bestehendes Trådfri-System einbinden. Alternativ kann es auch eigenständig mit einer separat erhältlichen Fernbedienung genutzt werden.

Der Leuchtstreifen ist wie der Glühfaden einer klassischen Glühbirne gedreht (Filament), was einen Antik-Effekt erzeugen soll. Das Licht gibt Ikea mit "behaglich warmweiß" an, es dürfte sich entsprechend gut für Wohnräume eignen. Das Glas ist bräunlich, was den antiken Charme unterstreicht.

Das LED-Leuchtmittel ist dimmbar, dafür können Nutzer eine separat erhältliche Fernbedienung verwenden. Mit dieser kann das Leuchtmittel allein oder im Verbund mit anderen Lampen gesteuert werden. Ein fest verbauter Dimmer ist Ikea zufolge nicht mit dem Leuchtmittel verwendbar.

Trådfri ist ohne Bridge nutzbar

Das Trådfri-System benötigt keine Bridge, um ein relativ umfangreiches fernsteuerbares System aufzubauen. Einzelne Leuchtmittel können einer Fernbedienung zugeordnet und gleichzeitig angeschaltet oder gedimmt werden. Alternativ kann auch das neue Leuchtmittel in ein Bridge-System eingebunden werden; dann lässt es sich automatisiert und auch aus der Ferne steuern.

Ein kabelloser Dimmer ist bei Ikea bereits für 6 Euro erhältlich. Dieser eignet sich eher für die Wandmontage. Wer lieber eine tragbare Fernbedienung haben möchte, bekommt diese für 10 Euro.  (tk)


Verwandte Artikel:
Möbelhaus: Ikea will Smart-Home-Geschäft stark ausbauen   
(02.10.2019, https://glm.io/144218 )
Trådfri: Auch Ikeas smarte Steckdose verspätet sich   
(02.04.2019, https://glm.io/140405 )
Fyrtur und Kadrilj: Ikeas smarte Rollos zu Anfang mit Homekit inkompatibel   
(21.08.2019, https://glm.io/143332 )
Trådfri: Smarte Beleuchtung von Ikea   
(28.09.2016, https://glm.io/123495 )
Berlin und NRW: Ikea-Tochter Taskrabbit startet auf dem deutschen Markt   
(21.10.2019, https://glm.io/144523 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/