Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/microsoft-office-mobile-app-vereint-excel-word-und-powerpoint-1911-144786.html    Veröffentlicht: 04.11.2019 16:22    Kurz-URL: https://glm.io/144786

Microsoft

Office Mobile App vereint Excel, Word und Powerpoint

Aus Fotos Bilder oder Excel-Tabellen erstellen: Microsofts kommende Office Mobile App soll wichtige Office-365-Programme und viel genutzte Funktionen unter einer Plattform vereinen. Derzeit befindet sich die Software in einer Testphase. Sie soll für Android- und iOS-Geräte kommen.

Microsoft hat die Betaversion seiner Office Mobile App veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ein Programm für Android- und iOS-Geräte, welches die Applikationen Microsoft Word, Excel und Powerpoint in einer Oberfläche vereinen soll. Künftig soll es die drei einzelnen Apps ersetzen. "Sie müssen nun nicht mehr jede Applikation einzeln herunterladen", sagt Microsoft auf seiner eigenen Entwicklerkonferenz Ignite 2019.

Die Office Mobile App verfügt über eine Actions-Übersicht, in der häufig genutzte Funktionen direkt zentral durchgeführt werden können. Microsoft nennt beispielsweise das Erstellen, Bearbeiten und Unterschreiben von PDF-Dokumenten. Auch können darüber Dateien zwischen diversen, mit einem Account verknüpften Geräten geteilt werden.

Ausprobieren erfordert Anmeldung

Mit Hilfe der Kamera und Bilderkennung soll die Applikation auch in der Lage sein, Screenshots oder Fotografien von Dokumenten in editierbare Word-Dateien - also .docx - umzuwandeln. Alternativ können beispielsweise ausgedruckte Tabellen per Foto in entsprechende Excel-Tabellen konvertiert werden. Es ist auch in der ersten Version möglich, PDFs aus einer Bildergalerie zu erstellen oder getätigte Fotos in ein PDF einzufügen.

Erste Screenshots der Applikation zeigen auch ein rudimentäres Notizbuchtool, in welches Anwender To-do-Tasks mit einem Termin eintragen können. Nutzer, die die App ausprobieren möchten, müssen sich allerdings zuvor anmelden. Dazu wird wiederum ein Google-Konto für Android-Geräte zur Verfügung stehen. Unter iOS läuft die Anmeldung über das Testflight-Programm, das eine E-Mail-Adresse benötigt.  (on)


Verwandte Artikel:
Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo   
(19.10.2019, https://glm.io/144509 )
Tabellenkalkulation: Entwickler hat Civilization in Excel nachgebaut   
(09.09.2019, https://glm.io/143723 )
Ideas for Word: Machine Learning hilft beim Textschreiben in Word   
(07.05.2019, https://glm.io/141075 )
Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365   
(17.10.2019, https://glm.io/144479 )
Peripheriegeräte: Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten   
(14.10.2019, https://glm.io/144405 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/